Schnell und langfristig Gewicht verlieren mit der Eiweiß-Diät

Wann immer von Diäten die Rede ist, kann die Eiweiß-Diät nicht weit sein. Auf die Eiweiß-Diät schwören viele Prominente, sie hat den Ruf zu einem schnellen und dauerhaften Abnehmerfolg zu führen. Alles Wichtige zur erfolgsversprechenden Diät erfahren Sie in diesem Artikel.

Darum ist die Eiweiß-Diät so beliebt

Um diese Frage zu beantworten, ist es sinnvoll einen Blick auf Diäten im Allgemeinen zu werfen. Warum tun sich viele Menschen so schwer damit und warum sind die Erfolge meist nur von kurzer Dauer? Dafür sind in der Regel zwei Gründe verantwortlich:

  • der Erfolg stellt sich erst nach langer Zeit ein
  • die Diät führt in permanentes Hungern

Der Mensch ist in manchen Dingen einfach gestrickt. So möchte er für sein Bemühen belohnt werden und nicht ewig "ins Leere" arbeiten. Natürlich ist ein bewusstes Achtgeben auf die Ernährung nie umsonst, aber es wollen eben auch Erfolge verzeichnet werden - möglichst gleich zu Beginn.

Frau hält Waage
© shutterstock

Vielen Menschen gelingt es sonst nicht, die Motivation aufrecht zu halten. Doch schnelle Erfolge bringen auch nichts, wenn die Diät zu ständigem Hunger führt. Dann purzeln die Kilos zwar recht schnell und die Motivation ist hoch, aber die Abnahme kann nicht lange durchgezogen werden.

Irgendwann streiken Körper und Psyche einfach und das ist auch gut so. Eine langfristige Unterernährung ist für Niemanden gesund, egal mit welchem Ausgangsgewicht er startet. Abnehmen ohne zu hungern ist der einzig richtige Weg. Zudem sollte eine Diät auch nicht zu kompliziert sein.

Nicht jeder hat die Lust und Zeit, Fachliteratur zu wälzen und ein halber Ernährungswissenschaftler zu werden. Die Eiweiß-Diät ist wahrscheinlich deshalb so beliebt, weil sie all diese Punkte vereint.

Das sind die Vorzüge der Eiweiß-Diät im Überblick:

  • einfache Umsetzung
  • leicht in die Alltag integrierbar
  • kein hungern
  • schnelle Erfolge
  • kein Kalorienzählen notwendig
  • sehr geringe Gefahr des Jojo-Effekts
  • erhöhte Stoffwechselaktivierung
  • Schutz vor Muskelabbau bei negativer Energiebilanz

Richtig abnehmen mit der Eiweiß-Diät

Die Umsetzung der Eiweiß-Diät ist nicht schwer. Unsere Ernährung besteht aus drei Makronährstoffen:

  • Kohlenhydrate
  • Fett
  • Eiweiß

Prinzipiell solltest du alle drei Makronährstoffe zu dir nehmen. Jeder von ihnen erfüllt im Körper lebenswichtige Aufgaben. Bei der Eiweiß-Diät jonglierst du die Nährstoffe quasi um. Proteine beziehungsweise hochwertige Proteinquellen stehen dabei an erster Stelle.

Protein Teller
© tycoon101

Grundsätzlich lässt sich der tägliche Proteinbedarf über die Nahrung decken. Wenn du allerdings Kraft- und Ausdauersport treibst beziehungsweise Muskeln aufbauen und halten möchtest, ist der Bedarf erhöht. Dann ist die zusätzliche Einnahme von Proteinprodukten sinnvoll.

Ein großer Vorteil von Eiweißen ist, dass sie kalorienärmer als Kohlenhydrate sind, dabei aber länger satt halten. Das heißt, du schaffst es, in ein Kaloriendefizit zu rutschen und bist trotzdem gut gesättigt. Du kannst mit der Eiweiß-Diät also Abnehmen ohne zu hungern.

Dein Körper verarbeitet Proteine langsamer und so bleibt er Stoffwechsel länger aktiv. Außerdem werden beim Verdauungsprozess mehr Kalorien verbrannt. Treibst du dann neben der Eiweiß-Diät noch regelmäßig Sport, verstärkt das den Effekt noch zusätzlich.

Bei einer kalorienreduzierten Ernährung geht dein Körper irgendwann an seine Reserven, damit er alle wichtigen Funktionen aufrecht halten kann. Das Ziel ist es natürlich, dass er vom Körperfett zehrt. Leider bevorzugt der Körper deine Muskelzellen als Energielieferant.

So würdest du beim Abnehmen auch Muskeln verlieren, was natürlich nicht erwünscht ist. Muskeln verbrennen Kalorien, mit ihnen steigt auch dein täglicher Grundumsatz. Führst du deinem Körper im Zuge einer Eiweiß-Diät mehr Proteine zu, kannst du damit dem Abbau von Muskelzellen entgegenwirken. Und nicht nur das, auch die Wahrscheinlichkeit eine Gewichtszunahme nach der Diät sinkt.

Wie genau funktioniert die Eiweiß-Diät?

Wie es der Name bereits verrät, bilden den Hauptbestandteil der Eiweiß-Diät eiweißhaltige Lebensmittel. Das heißt, du ernährst dich von Eiern, mageren Fleisch, Fisch, Gemüse und Milchprodukten. Neben dem werden bei einer Eiweiß-Diät häufig Proteinshakes eingenommen.

Natürlich gibt es auch Lebensmittel, die gemieden oder nur in geringen Mengen verzehrt werden sollten. Aus der Gruppe der Kohlenhydrate solltest du einfache und gezuckerte Weizenmehlprodukte meiden. Vollkornprodukte sind die bessere Wahl, durch diese solltest du deinen Kohlenhydratbedarf decken.

Großes Essen mit Freunden
© shutterstock

Insgesamt solltest du aber möglichst wenig Kohlenhydrate zu dir nehmen, damit die Eiweiß-Diät auch funktioniert. Es klingt vielleicht seltsam, aber auch Obst ist nur in Maßen zu genießen. Natürlich ist Obst an sich sehr gesund und gehört zu einer ausgewogenen Ernährung unbedingt dazu.

Doch bei einer Eiweiß-Diät würde zu viel Fruchtzucker kontraproduktiv wirken. Die Nährstoffgruppe der Fette steht ebenfalls an zweiter Stelle. Dieses ist nur in geringen Dosen zu genießen, da es sehr kalorienreich ist und manche Fette den Cholesterinspiegel erhöhen.

Fettes Fleisch, frittierte Speisen und Wurstwahren solltest du komplett vom Speiseplan streichen. Fisch, mageres Fleisch, Pflanzenöle und Nüsse sind aber erlaubt. Hier gibt es noch einmal die erlaubten und verbotenen Lebensmittel im Überblick.

Bei einer Eiweiß-Diät erlaubte Lebensmittel:

  • Fisch
  • mageres Fleisch
  • Nüsse
  • Eier (möglichst ohne das Eigelb)
  • fettarme Milchprodukte (Joghurt, Magerquark ...)
  • Obst mit geringem Fruchtzuckeranteil
  • Gemüse
  • Salate
  • Proteinpulver

Bei einer Eiweiß-Diät verbotene Lebensmittel:

  • Vollkornprodukte
  • Süßigkeiten
  • fettes Fleisch
  • Weißmehlprodukte (Nudeln, Weißbrot ...)
  • fetter Käse
  • Sahne
  • kohlenhydratreiche Nahrungsmittel (Reis, Kartoffeln)
  • Obst mit hohem Fruchtzuckeranteil

Abnehmen ohne zu Hungern ist mit der Eiweiß-Diät nicht schwer. Du kannst dich an den erlaubten Speisen satt essen und die Vielfalt der proteinreichen Lebensmittel nutzen. Dabei sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Wer weiß, am Ende etablieren sich ein paar der Kombinationen vielleicht zu deinen Lieblingsgerichten.

Schmack- und nahrhaft ist die Eiweiß-Diät in jedem Fall. Zwischen den Mahlzeiten solltest du immer drei Stunden pausieren und außer Wasser oder ungesüßten Tee nichts zu dir nehmen. So bleibt dein Stoffwechsel im Dauerbetrieb und das Abnehmen geht besonders schnell.

Außerdem reduzierst du auch so die Gefahr von einem Jojo-Effekt. Du wirst in den ersten Tagen der Eiweiß-Diät sowieso merken, dass du zwischen den Mahlzeiten gar keinen großen Hunger mehr hast. Proteinhaltige Lebensmittel sättigen sehr gut und vor allem lange. Die besten Voraussetzungen für eine nachhaltige Gewichtsabnahme.

Eiweißshakes als zusätzliche Proteinquelle

Es ist nicht immer ganz leicht, einen erhöhten Proteinbedarf nur über die Ernährung abzudecken. Abhilfe können dann sogenannte Proteinshakes schaffen. Diese sind speziell für die Gewichtsreduktion, also auch für eine Eiweiß-Diät, konzipiert und enthalten daher nur wenig Kohlenhydrate und Fett.

Dabei handelt es sich um ein Pulver, welches es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen gibt. Dieses mischst du zusammen mit Wasser oder fettarmer Milch an. Auch Pflanzenmilch ist möglich, du kannst das Eiweißpulver aber genauso in deinen Joghurt oder Müsli einrühren und sogar zum Backen verwenden.

Blaubeer und Himbeer Shake
© alex9500

Damit das Ganze auch nach etwas aussieht, kannst du es mit fruchtzuckerarmen Früchten, zum Beispiel Beeren garnieren oder mit Nüssen überstreuen. Die Shakes werden bei einer Eiweiß-Diät nicht einfach zwischendurch getrunken, sondern sie ersetzen eine Mahlzeit.

Optimalerweise ersetzt du das Abendbrot mit dem Shake, denn in der Nacht verwertbare Proteine, wie Casein werden dann besonders gut vom Körper aufgenommen. Zudem reduziert sich dein Hunger am Morgen, was auch ein großer Vorteil ist.

Achte unbedingt darauf, dass die Shakes frei von Gentechnik, Antibiotika- und Hormonrückständen sind. Mit den Produkten von VitalBodyPLUS musst du dir in dieser Hinsicht keine Sorgen machen.

Die Shakes enthalten:

  • hochwertige Rohstoffe,
  • wichtige Vitamine und Mineralien,
  • sinnvoll ausgewählte Zusammensetzung schnell und langsam verfügbarer Proteine
  • Stoffe zur Anregung der Fettverbrennung.

Eiweiß-Diät und Sport: Die optimale Kombination

Sport und Bewegung erhöhen deinen Gesamtumsatz. Der tägliche Kalorienbedarf berechnet sich aus dem Grund- und dem Leistungsumsatz. Im Grundumsatz sind die Kalorien erfasst, die du im Ruhezustand verbrauchst. Auch wenn du den ganzen Tag nur auf dem Sofa sitzt, was natürlich nicht empfehlenswert ist, verbrauchst du Kalorien.

Joggen auf einer Brücke
© shutterstock

Der Leistungsumsatz enthält die Kalorien, die du bei körperlicher und geistiger Anstrengung verbrauchst. Zusammen ergibt das deinen Gesamtumsatz. Durch Sport kurbelst du den Kalorienverbrauch mehr an. Das heißt, du nimmst ab oder kannst mehr essen.

Bei der Eiweiß-Diät musst du nicht unbedingt Sport treiben, du nimmst auch so ab. Empfehlenswert ist es aber in jedem Fall. Du verlierst nicht nur schneller Gewicht, sondern straffst auch noch deinen Körper und baust Muskeln auf.

Außerdem kommst du dem Prinzip Abnehmen ohne zu hungern sehr nahe. Für die Eiweiß-Diät gibt es spezielle Ernährungspläne, die sowohl für die Gewichtsreduktion als auch für den Muskelaufbau geeignet sind.

Tipp: Wenn das Ziel deiner Eiweiß-Diät ist, Gewicht zu verlieren und Muskeln aufzubauen, darfst du dich nicht von der Zahl auf der Waage irritieren lassen. Diese kann mitunter steigen, weil Muskeln auch einiges wiegen.

Es geht aber weniger um ein fixes Gewicht, sondern mehr um den Wohlfühlfaktor, das äußere Bild und die Fitness.

Die VitalBodyPLUS-Stoffwechselkur als Ergänzung zur Eiweiß-Diät

Um langfristig abzunehmen, muss dein Stoffwechsel mitspielen. Leider kann dieser im Zuge einer Diät durcheinander geraten und einer Gewichtszunahme steht dann oft nichts mehr im Wege.

Damit du hier auf der sicheren Seite bist, kannst du die Stoffwechsel-Kur von VitalBodyPLUS unterstützend zu deiner Eiweiß-Diät durchführen. Damit die Kur auch die gewünschten Ergebnisse bringt, kannst du zunächst den Stoffwechselkur-Test machen.

Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS mit Gemüse
© vitalbodyplus

Dann hast du die Möglichkeit einer Mini-, Exklusiv- oder Premiumkur. Du bekommst unter anderem verschiedene VitalBodyPLUS-Basisprodukte (zum Beispiel Daily-Shakes oder Supplements), einen Kur Guide und Zugang zur Community.

Fazit

  • du hungerst nicht
  • Erfolge sind schnell erkennbar
  • Schutz vor Muskelabbau bei negativer Energiebilanz
  • erleichtere Proteinaufnahme durch Eiweißshakes

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte