19 Tipps gegen Langeweile und warum sie gelegentlich gesund ist

Langeweile muss nicht zwingend schlecht sein. Sie kann auch der Entspannung und Eröffnung neuer Chancen dienen. Solange sie nicht zum Dauerzustand wird, kannst du dich ihr ruhig mal hingeben. Zudem gibt es einiges, was du gegen Langeweile tun kannst.

Was ist Langeweile?

Es handelt sich dabei um ein subjektives Gefühl der Ideen- und Tatenlosigkeit für den Moment. Eine allgemeingültige Definition für Langeweile gibt es aber nicht. Es ist eine Art Leere im Kopf, die den Blick auf neue Ideen und Dinge, die man tun könnte, trübt.

Wie schon in der Einleitung erwähnt, muss Langeweile nicht automatisch negativ sein, auch wenn man ihr das erst mal zuschreibt. Im Grunde genommen ist sie aber positiv, denn nur wer in seinem Leben den Spagat zwischen Alltag, Job und Familie schafft, hat überhaupt erst Zeit, sich zu langweilen.

Das ist der perfekte Ausgangspunkt, um Altes hinter dir zu lassen und Neues zu entdecken. Es braucht manchmal einfach Stillstand, um weitergehen zu können. Langeweile signalisiert dir, dass es etwas in deinem Leben gibt, was dich nicht erfüllt und was du ändern solltest.

Wenn wir uns langweilen, liegt dem ein komplexes psychologisches Phänomen zugrunde. Schwierig wird es erst dann, wenn die Langeweile alltäglich wird und wir dem Änderungsbedarf in unserem Leben, aus welchen Gründen auch immer, nicht nachkommen können.

Essen aus Langeweile

Ein weit verbreitetes Phänomen ist das Essen aus Langeweile. Kennst du das auch und schämst dich dafür, weil du denkst, dass es nur dir so geht? Dafür gibt es keinen Grund, sehr viele Menschen, ob Männer oder Frauen, essen aus Langeweile.

Das liegt zum Beispiel daran, dass Langeweile etwas mit dem Gefühl der inneren Leere zu tun hat, die man dann durch Essen versucht zu füllen. Außerdem ist Essen eine angenehme Aktivität, die positive Gefühle erzeugt. Zudem springt dabei unser Belohnungszentrum in Gehirn an und wir fühlen uns zufrieden und befriedigt.

Essen ist seit unserer Kindheit mit etwas Positivem verknüpft. Wenn wir traurig waren oder uns verletzt haben, gab es zum Trost ein Stück Schokolade oder ein paar Gummibärchen. Auch zur Belohnung gab es Süßigkeiten. Mit dem Essen aus Langeweile oder auch aus Kummer, versuchen wir dieses positive Gefühl von damals zu rekonstruieren.

Meistens gelangen wir nicht freiwillig in die Spirale aus Langeweile und Essen. Die Konsequenz ist dann oftmals eine Gewichtszunahme, womit du gleich vor dem nächsten Problem stehst.

Mit einer Kombination aus gesunder und kalorienreduzierter Ernährung, Sport und unserem ACTIVE+ - Premium Fatburner kannst du einfach abnehmen. Unser Fatburner enthält natürliche Extrakte, die deine Fettverbrennung auf Hochtouren bringen.

Unsere Tipps gegen Langeweile

Nicht immer hat man die Muse, den Zustand der Langeweile zu genießen und ihm etwas Positives abzugewinnen. Manchmal fühlst du dich vielleicht auch wie in dir selbst gefangen und willst dich nicht länger langweilen. Dafür geben wir dir 19 Tipps gegen Langeweile an die Hand.

Zurücklehnen und genießen

Versuche deine Langeweile nicht gleich abzuwerten und erst recht nicht, dich dafür zu verurteilen. Nimm das Gefühl einfach mal an, du langweilst dich, das ist eben gerade so. Gefühle annehmen, kann sehr entspannend sein und ist der erste Weg zur Selbstliebe.

Genieße es einfach mal, dass sich dein Kopf gerade leer anfühlt und nicht, wie so oft, unter Hochspannung steht. Wenn du nur noch funktionierst, bis es irgendwann nicht mehr geht, droht eine Erschöpfungsdepression (Burn-Out).

Langweilst du dich gelegentlich, ist das nicht schlimm, sondern kann für Seele und Geist eine echte Wohltat sein. Auch Forscher haben herausgefunden, dass gelegentliche Langeweile die Kreativität fördern kann. Also, nimm das Gefühl einfach mal an und genieße diese Kunstpause.

Herausfinden, wo die Langeweile herkommt

Nur wenn du weißt, was deine Langeweile verursacht, kannst du etwas an diesem Zustand ändern. Wenn du genug vom Untätigsein hast, dann such die Ursachen dafür. Vielleicht hast du zu viel freie Zeit, die du eigentlich sinnvoller nutzen könntest? Oder es gibt Dinge, die du dauernd tust, die dich aber eigentlich langweilen?

Es kann helfen, dir einmal aufzuschreiben, womit du deine Zeit verbringst. Fühlt sich das für dich richtig an? Oder stößt etwas auf inneren Widerstand? Du musst auch nicht alles an einem Tag angehen und ändern. Nimm dir die Zeit, die du brauchst, um herauszufinden, was dich glücklich macht.

Welche Dinge treiben dich an, motivieren und berühren dich? Vielleicht kannst du die Sachen, die dich langweilen in für dich interessante Dinge transformieren.

Dinge in Erinnerung rufen, die dich mal interessiert haben

In einem Zustand der gähnenden Langeweile scheint es so, als würde uns nichts interessieren. Doch das ist nur eine Momentaufnahme und es kann helfen, dass du dir Dinge ins Gedächtnis rufst, welche dir was bedeuten.

Überlege dir einfach mal, was du das letzte Mal im Flow gemacht hast. Im Flow sein heißt, dass du voll konzentriert bei der Sache bist, dich nichts ablenken kann und alles, wie von selbst geht. Das ist das komplette Gegenteil von Langeweile.

An welche Tätigkeit kannst du dich erinnern, als genau das zugetroffen hat? Was war damals anders, als es jetzt ist? Warum denkst du, findest du jetzt gerade keinen Zugang dazu? Wieso ist dir der Flow abhandengekommen?

Frau mit künstlerischem Hobby
© dc_studio

Versuche deine Gedanken zu lenken

Langeweile geht oftmals auch mit Trübsinnblasen einher. Man hat auf nichts Lust und kann sich für nichts begeistern, wie schnell ist man dann in einer negativen Gedankenspirale gefangen. Doch es kann helfen, sich dem nicht ganz hinzugeben und das Mindset zu überprüfen.

Ist die Situation gerade wirklich so unerträglich und gibt es nichts, womit du dich beschäftigen kannst? Oder möchtest du gerade gar keinen Ausweg finden und steigerst dich in die negativen Aspekte herein? Grundlegend gibt es in jeder Situation etwas Gutes und Positives, auf was du deine Aufmerksamkeit lenken kannst. Das hilft dir, dass du dich nicht noch weiter runterziehst.

Unternehme etwas Sinnstiftendes

Was für dich persönlich sinnstiftend ist, hängt natürlich von deiner Person ab. Dazu zählen Aktivitäten, die du als sinnvoll ansiehst und die dich eben nicht langweilen. Natürlich gibt es auch sinnvolle Aktivitäten, die weniger Freude machen. Dazu zählt zum Beispiel die Steuererklärung oder der Haushalt. Auch solche Pflichten können bei Langeweile hilfreich sein.

Doch auch Aktivitäten, die für andere einen Mehrwert bieten, können sehr erfüllend sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Tierschutz, Nachbarschaftshilfe oder Umweltschutz? Wer eine erfüllende Aufgabe im Leben hat, kann auch Langeweile besser aushalten.

Journaling

Wenn du mal wieder nichts mit dir anzufangen weißt, dann ist Journaling ein toller Tipp. Dabei handelt es sich wie um eine Art Tagebuch, nur für Erwachsene. Du schreibst hier aber nicht deine Erlebnisse hinein, sondern mehr die Wahrnehmung von dem, was passiert und dessen Einfluss auf dich und deine Emotionen.

Das kann dir helfen, destruktive Glaubenssätze zu hinterfragen und dich selbst zu reflektieren. Das ist sehr wertvoll und hilft dir dabei, den Fokus mehr auf die positiven Dinge und deine Stärken zu legen. So hilfst du dir nicht nur selbst bei Langeweile, sondern tust auch noch was für deine innere Stärke.

Wie das Journaling genau aussieht, ist dir überlassen. Es gibt dafür vorgedruckte Bücher, es reicht aber auch ein normales Tagebuch. Du kannst damit beginnen, erst mal jeden Tag fünf Dinge aufzuschreiben, die dir an diesem Tag besonders gut gelungen sind. Nach und nach steigerst du dich dann und stellst dir schwierigere Fragen.

Frau schreibt in ihr Journal
© prostock-studio

Unternehme etwas, was dich weiterbringt

Es gibt bestimmt einen Bereich in deinem Leben, indem du dich gern noch etwas weiterentwickeln würdest. Oder vielleicht möchtest du auch etwas ganz Neues lernen? Wenn du Langeweile hast, heißt das, dass du auch mehr Zeit hast und diese kannst du nutzen und an deinen Zielen arbeiten.

Bewege dich

Einer der besten Tipps gegen Langeweile ist Bewegung. Also ziehe die Laufschuhe an und raus in die Natur. Damit tust du nicht nur etwas für deine Fitness, sondern bekommst auch deinen Kopf frei. Eine tolle Idee ist es auch, neue Bewegungen zu lernen.

Denkst du, dass du keinen Handstand oder Spagat kannst? Dann lerne es doch einfach. Mit etwas Zeit, Geduld und Übung wirst du es schaffen und langweilen musst du dich auch nicht mehr. Außerdem kannst du durch Sport einfach abnehmen, natürlich nur in Kombination mit einer kalorienreduzierten Ernährung.

Beim Abnehmen und Sport unterstützt dich unser Shape Paket. Es verhilft dir zu mehr Ausdauer, Energie und enthält wertvollen Kraftstoff für deine Muskeln.

Etabliere gesunde Gewohnheiten

Du hast schon lange vor, etwas für dich und deine Gesundheit zu tun? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dazu. Folgende Projekte kannst du in Angriff nehmen:

  • Meditation lernen
  • weniger Zucker essen
  • mehr bewegen
  • gesünder ernähren
  • Stress abbauen
  • mehr schlafen

Zugegeben, es ist nicht leicht, gesunde Gewohnheiten zu etablieren. Das Schwierigste dabei ist der Anfang. Doch hast du den einmal geschafft, wird es immer einfacher. Einer der häufigsten Vorsätze ist das Abnehmen. Damit auch du einfach abnehmen kannst, ist eine ausgewogene Ernährung das A und O.

Mit unserer Stoffwechselkur kannst du deinen Stoffwechsel gezielt und effektiv unterstützen und obendrein deine Ernährung langfristig umstellen.

In die Gänge kommen

Kennst du das? Dir ist langweilig und du sitzt auf der Couch und denkst immer wieder: "Mir ist so langweilig." Damit gewinnt das Langeweile-Mantra immer mehr Kraft und du kommst immer schwerer wieder heraus. Ehe du dich versiehst, befindest du dich im Selbstmitleidmodus.

Alle Tipps gegen Langeweile helfen nichts, wenn du nicht dein Mindset änderst. Dabei geht es nicht darum, dass du dir schlechte Dinge positiv redest, sondern die gegenwärtige Situation dennoch zu nutzen, um etwas Gutes für dich zu tun. Wichtig ist, dass du die negative Gedankenspirale durchbrichst und du dir deiner Langeweile etwas Positives abgewinnst.

Drei Tipps gegen Langeweile zu Hause

Wenn du dich, kann das schnell trostlos werden. Fühlst du dich dann auch wie gefangen in deinen eigenen Wänden und es gibt nichts, was dir Spaß macht? Keine Sorge, unsere drei Tipps sorgen für weniger Langeweile zu Hause.

Den Food-Horizont erweitern

Dieser Tipp mag vielleicht etwas seltsam klingen, wo es doch eben noch um Essen aus Langeweile ging. Doch Essen musst du ja trotzdem und dann kannst du gleich mal überlegen, was du für neue Gerichte ausprobieren könntest.

Oftmals kochen wir im Alltag immer das Gleiche, es soll schnell gehen und nicht kompliziert in der Zubereitung sein. Doch wenn du jetzt schon mal Langeweile hast, hast du auch Zeit und dann kannst du dich aufmachen und dir tolle neue Zutaten kaufen. Probieren geht über Studieren.

Versuche dich an Urban Gardening

Du hast einen Garten, Balkon oder eine Fensterbank. Dann spricht nichts dagegen, dass du dir dein eigenes Gemüse oder frische Kräuter anbaust. Du kannst dir auch ein Beet mieten und das Ganze größer aufziehen, dort erhältst du meist sogar fachkundigen Support. Nicht nur das frisch geerntete Lebensmittel am besten schmecken und sehr gesund sind, Gärtnern hilft auch noch gegen Langeweile.

Frau gießt ihre Blumen auf dem Balkon
© leszekglasner

Befreie dich von Altlasten

Einer der klassischsten Tipps gegen Langeweile zu Hause ist Aussortieren, ob in der Wohnung oder im Kopf. Es gibt bestimmt Schränke, Schubladen und Ecken in deiner Wohnung, die das dringend nötig hätten. Dinge, die du nicht mehr brauchst, belasten nur unnötig.

Auch Probleme und Sorgen, um die deine Gedanken immer wieder kreisen, gehören dazu. Schiebst du schon ewig ein klärendes Gespräch vor dir her? Dann gehe es jetzt an. Wichtig zu wissen: Latente Unzufriedenheit und ständiges gestresst sein, kann die Gefahr für Essen aus Langeweile erhöhen.

Drei Tipps gegen Langeweile mit Freunden

Ist bei euren Treffen im Freundeskreis auch Langeweile und Routine eingetreten? Das muss nicht sein, mit unseren drei Tipps herrscht wieder mehr Abwechslung.

Verabredung nur aus freien Stücken

Dieser Tipp klingt vielleicht etwas banal, doch ihr solltet euch nur dann treffen, wenn ihr auch möchtet und nicht, wenn der Terminkalender es sagt. Wenn du lieber allein sein möchtest oder müde bist, ist das vollkommen in Ordnung. Dann bleibst du einfach zu Hause.

Miteinander sprechen

Wenn ihr euch trefft, sind Handys tabu. Immer häufiger sieht man vor allem junge Menschen beieinander sitzen und dabei auf ihr Handy starren. Dann müsst ihr euch auch nicht treffen. Beginnt wieder miteinander zu sprechen, diskutiert, tauscht euch aus und nehmt am Leben des anderen teil.

Etwas erleben

Gegen Langeweile helfen tolle Erlebnisse, zudem verbinden sie. Werdet gemeinsam aktiv und unternehmt etwas. Egal ob ein Besuch im Schwimmbad, eine Wanderung oder ein Kochabend, Langeweile kann dann nicht aufkommen.

Drei Tipps gegen Langeweile in der Beziehung

Auch in der Beziehung kann schnell Langeweile entstehen, wenn jeder nur noch seins macht. Mit diesen drei Tipps kannst du dagegenwirken.

Redet und lebt miteinander

Auch hier derselbe Tipp wie bei den Freunden, redet miteinander. Teilt euch mit, wie es euch geht, was euch bewegt und auch stört. Es ist wichtig, dass ihr am Leben des anderen teilnehmt.

Glückliches Paar unterhält sich in einem Cafe
© romankosolapov

Zeit für sich selbst nehmen

Wenn ihr euch mehr und mehr gemeinsam langweilt, kann es hilfreich sein, dass du dir etwas Metime gönnst. Treffe dich mit deinen Freunden, gönne dir einen Wellnesstag oder ein Wochenende bei deinen Eltern. Manchmal benötigt es etwas Abstand, um das, was man hat und lebt, wieder zu schätzen.

Gemeinsame Auszeiten nehmen

Ebenso wichtig wie Metime, sind gemeinsame Auszeiten. Verbringt regelmäßig nur Zeit als Paar, solche Inseln der Beziehung sind sehr wertvoll. Hier müsst ihr auch nicht immer gleich in den nächsten Flieger steigen, auch bei dir im Ort oder zumindest in der Nähe gibt es schöne Plätze, wo ihr als Paar die Seele baumeln lassen könnt. Langeweile kommt da bestimmt nicht auf.

Fazit

Langeweile wird meist als negativ betrachtet, doch sie birgt auch Chancen. Du kannst zur Ruhe kommen, die Seele baumeln lassen und auf neue Ideen kommen. Zudem bietet dir Langeweile Optimierungspotenzial für dich selbst und deine Beziehungen.

Wenn sich allerdings ein chronisches Gefühl der inneren Leere und Langeweile einstellt, kann eine psychische Erkrankung, wie eine Depression, dahinterstecken. In diesem Fall solltest du dir professionelle Hilfe suchen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte