Tipps gegen Schwitzen: Mit diesen Hausmitteln!

Viele Menschen leiden an übermäßigem Schwitzen. Schweißflecken unter den Achseln oder ein unangenehmer Geruch sind die Ängste vieler Personen. Doch es gibt eine gute Nachricht für dich - mit den folgenden 10 Tipps kannst du dein Schweißproblem in den Griff bekommen und Hausmittel gegen Schweiß einsetzen.

Tipp 1: Deodorant mit Aluminium

Wer viel schwitzt, nutzt häufiger ein Deo. Oftmals tragen Leidtragende mehrmals täglich ein handelsübliches Deo auf. Hersteller werben meist mit mehreren Tagen Wirksamkeit. Allerdings sind derartige Deos nicht wirklich gut geeignet, um als Tipps gegen das Schwitzen effektiv das Problem zu lösen. Zu den besseren Tipps gegen das Schwitzen gehört die sorgfältige Auswahl eines Deos.

Einige Produkte enthalten Aluminiumchlorid. Bei Schweißausbrüchen solltest du ein derartiges Deo höher dosiert wöchentlich auftragen. Das Aluminiumchlorid verstopft deine Schweißdrüsen. Mittlerweile sind Experten auch zum Ergebnis gekommen, dass dadurch keine negativen Folgen drohen. Mit einem Sprühdeo ist somit für Hygiene gesorgt. Wenn das Aluminiumchlorid-Deo nicht wirkt, können die nächsten Tipps gegen das Schwitzen helfen.

Tipp 2: Baumwolle-Prinzip

Wer nach perfekten Tipps gegen das Schwitzen sucht, stößt auf die richtige Kleidung. Hier stehen dir mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Mit Kleidung aus Baumwolle entscheidest du dich für ein Material, das deinen Schweiß aufsaugt. Einige Hersteller haben spezielle Baumwolle-Kleidung entwickelt, um die Schweißbildung zu verringern. Dort befinden sich unter den Achseln spezielle Pads oder Taschen, die den Schweiß aufsaugen. Somit gehören deine Schweißflecken der Vergangenheit an, wenn du diese Tipps gegen das Schwitzen befolgst.

Kleidung aus Baumwolle mit Baumwollpflanze
© dream79

Tipp 3: Funktionskleidung

Zum Thema Kleidung gibt es noch weitere Tipps gegen das Schwitzen. Wer nicht auf aufsaugende Materialien setzen möchte, kann die Durchlässigkeit der Funktionskleidung nutzen. Synthetische Materialien leiten den Schweiß nach außen. Die Funktionskleidung liegt eng am Körper an.

Wer diese Tipps gegen das Schwitzen befolgt, sollte die synthetische Funktionskleidung jedoch regelmäßig waschen. Die Durchlässigkeit des Materials sorgt für einen unangenehmen Schweißgeruch. Somit solltest du häufige Kleidungswechsel durchführen und ggf. andere Tipps gegen das Schwitzen ergänzend anwenden.

Tipp 4: Falsche Creme meiden

Körperpflege ist das A und O, wenn es um die Tipps gegen Schwitzen geht. Regelmäßiges Duschen und wohltuendes Einseifen sind kein Problem. Zu den Tipps gegen das Schwitzen zählt nicht, dass du nicht mehr Duschen darfst. Wenn es dir gut tut und dein Wohlgefühl fördert, solltest du weiterhin regelmäßig unter die Dusche springen. Bei der anschließenden Körperpflege solltest du jedoch die richtige Creme ausnutzen.

Einige Cremes lösen erfahrungsgemäß das Schwitzen erst aus. Somit macht es Sinn, die Inhaltsstoffe zu prüfen und ggf. die Creme zu wechseln. Wer diese Tipps gegen das Schwitzen berücksichtigt und hautschonende Cremes nutzt, hat gute Chancen, sein Schweißproblem in den Griff zu bekommen.

Tipp 5: Lauwarmes Essen genießen

Die Ernährung hat wenige Auswirkungen auf das Schwitzen deines Körpers. Zu den Tipps gegen das Schwitzen gehört zuvorderst, wie du das Essen zu dir nimmst. Denn heiße Suppen und Co. können das Schwitzen beschleunigen. Wer kennt das nicht? Du beugst dich über einen dampfenden Teller und schon dringt der Schweiß aus den Poren. Wer das übermäßige Schwitzen vermeiden möchte, sollte somit lauwarmen Gerichten den Vorzug geben. Tipps gegen Schwitzen - das bedeutet, die heißen Gerichte fortan zu reduzieren.

Frau isst lauwarme Pasta
© twenty20photos

Tipp 6: Eiskalte Getränke meiden

Das Gleiche gilt übrigens für das andere Extrem. Was die heiße Suppe für deinen Körper bedeutet, gilt für eiskalte Getränke ebenfalls. Oftmals erfreut sich ein eiskalter Drink großer Beliebtheit, wenn es draußen zu heiß ist. Allerdings bewirken eiskalte Getränke das Gegenteil. Durch das starke Abkühlen des Magens erhöht sich die Körpertemperatur.

Somit wird dir heiß und das Schwitzen beginnt von vorne. Wer unsere Tipps gegen das Schwitzen befolgt, verzichtet oder reduziert somit auf eiskalte Getränke. Ein Mittelweg ist geeignet, um die besten Chancen zu haben, das eigene Schweißproblem in den Griff zu bekommen.

Tipp 7: Kamille, Salbei und Zitronen

Verschiedene Hausmittel helfen gegen das Schwitzen. Zum einen kannst du Zitronen als ein natürliches Deo nutzen. Die Zitronen kontrollieren die Produktion von Schweiß, zum anderen neutralisiert die Zitrone körpereigenen Gerüche und du riechst fortan einfach frisch. Wenn du deine Achseln mit Zitronensaft einreibst, kann dies langfristig Wunder bewirken. Allerdings solltest du den Saft anschließend wieder abwaschen.

Weitere Hausmittel gegen Schwitzen sind Salbei oder Kamille. Kamille eignet sich ideal, um schwitzige Hände zu vermeiden. Zu den besten Tipps gegen das Schwitzen an den Händen gehören wohltuende Kamillenbäder für deine Hände. Wenn du nachts immer wieder mit Schweißausbrüchen zu kämpfen hast, kann Salbei helfen.

Reinige dich regelmäßig mit Salbei und profitiere von der schweißreduzierenden Wirkung auf deinen Körper. Wer natürliche Tipps gegen das Schwitzen sucht, ist mit den Hausmitteln gut bedient. Es ist stets vorzugswürdig, derartige Tipps gegen das Schwitzen einzusetzen, bevor drastische Maßnahmen ergriffen werden.

Kokosöl kannst du ebenfalls als natürliches Deodorant benutzen. Diesen stellst du mit anderen Hausmitteln, ganz einfach, eigenhändig her. Wie du ihn herstellst sowie mehr zum Kokosöl, erfährst du hier.

Unser Tipp: Mit dem Nährstoffpaket gesund durch das Leben!

Mit einem gesunden Körper lässt sich das Schwitzen verringern. Neben wohltuenden Maßnahmen für deinen Körper kannst du das Nährstoffpaket nutzen. Organischer Schwefel, Antioxidantien, Vitamine und Mineralien sowie essentielle Fettsäuren spielen eine wichtige Rolle, um die Funktionsfähigkeit deines Organismus zu unterstützen. Die regelmäßige Einnahme versorgt dich mit allen Nährstoffen, sodass dein Körper vor Vitalität strotzt.

Nährstoffpaket VitalBodyPLUS
© furmanphoto

Tipp 8: Ventilatoren zum Abkühlen

Wenn du mit Schweißproblemen zu kämpfen hast, bist du an der frischen Luft besser aufgehoben. Eine leichte Brise trocknet deinen Schweiß. Wenn du jedoch bei der Arbeit drinnen sitzen musst oder beim Treffen mit Freunden schwitzt, kannst du dir die kühle Brise ins Haus holen.

Mit einem Ventilator ist es möglich, deinen Kopf zu kühlen und das Schwitzen zu unterbinden. Zu den wirksamsten Tipps gegen das Schwitzen gehört der Ventilator in der Nähe. Der kühle Luftzug ist oftmals effektiver als jedes aggressive Mittel.

Tipp 9: Therapeutische Ansätze

Therapeutische Ansätze sind mit höheren Kosten verbunden. Wenn du jedoch vor lauter Schweiß verzweifelt bist und dich die natürlichen Tipps gegen das Schwitzen nicht weiterbringen, ist Handeln angesagt. Botox-Behandlungen oder eine Thermotherapie können deine Schweißproduktion verringern.

Tipp 10: OP als letztes Mittel

Bei den meisten Menschen sollten unsere Tipps gegen das Schwitzen bei der Problembewältigung helfen. Wenn du keine andere Wahl hast, kannst du dich bei einem Arzt beraten lassen. Ggf. kann ein chirurgischer Eingriff deine Schweißdrüsen verschließen. Es handelt sich übrigens um einen leichten Eingriff, der sehr wirksam ist.

Frau lässt sich vom Arzt beraten
© dc_studio

Fazit: Das hilft gegen Schweiß

  • Für viele Menschen ist das Schwitzen ein großes Problem. Mit den richtigen Tipps gegen das Schwitzen bekommst du dein Problem in den Griff.
  • Hausmittel wie Zitrone, Salbei oder Kamille beruhigen deinen Körper und verhindern das Schwitzen.
  • Zu den Tipps gegen das Schwitzen zählt die richtige Zubereitung deiner Ernährung. Heiße und eiskalte Mahlzeiten wirken sich negativ auf deine Schweißproduktion aus.
  • Natürliche Tipps gegen das Schwitzen sind stets vorzugswürdig. Am besten wählst du zunächst Hausmittel gegen Schweiß, bevor du dich therapeutischen Ansätzen oder einer OP widmest.
  • Wenn alles nichts hilft, ist eine OP das letzte Mittel. Chirurgische Maßnahmen können deine Schweißdrüsen verschließen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte