Superfood: Das Must-have beim Kochen!

Der Superfood-Trend ist in vollem Gange. Immer wieder schwappen andere Nahrungsmittel von Übersee nach Deutschland. Sowohl hierzulande als auch in der Ferne gibt es Superfoods, die deine Gesundheit stärken und nicht in der Küche fehlen sollten.

Was sind Superfoods?

Bei Superfoods handelt es sich um eine Bezeichnung für Lebensmittel, die ursprünglich aus dem Marketing stammt. Der Begriff Superfood ist nicht gesetzlich geschützt. Somit kann jeder ein Lebensmittel oder seine Produkte als Superfood bezeichnen. Dennoch fungiert die Bezeichnung als ein Sammelbegriff für alle Lebensmittel, die eine besonders starke Konzentration an Nährstoffen aufweisen und somit gesundheitliche Vorteile bieten.

Die industrielle Landwirtschaft führt heute zu ausgelaugten Böden durch Monokulturen, chemischen Dünger und Überzüchtung. Bei Powerfoods handelt es sich um traditionelle Lebensmittel, die dem Geist der Zeit den Kampf ansagen.

Viele dieser Lebensmittel stammen aus der Ferne und den Entwicklungsländern dieser Welt. Schließlich stehen dem Wohlstand ernährungsbedingte Krankheiten und Probleme der Industrieländern gegenüber. Wenn du dich auf der Suche nach einem Superfood machst, möchtest du ein Lebensmittel, das viele Nährstoffe bietet und natürlich ist.

Verschiedne Superfoods in Schüsseln
© fasci

Warum sind Superfoods beliebt?

Mit Superfood lässt sich ein Statement setzen - ein Statement für mehr Bewusstsein und Gesundheit. Das Überangebot an Nahrung in der westlichen Welt führte zu zahlreichen Ernährungsfehlern und Umweltbelastungen. Die Folge sind ernährungsbedingte Krankheiten und gesundheitliche Probleme.

Antibiotika auf dem Teller und Zucker, soweit das Auge reicht, sind nur zwei Erscheinungsformen der industriellen Ernährung. Mit dem Powerfood-Trend geht es einen Schritt zurück. Gesunder Lifestyle und Fitness-Bewusstsein gehen mit der Beliebtheit der Superfoods einher. Wer seine Leistungsfähigkeit steigern und Gesundheit stärken möchte, setzt auf Superfoods.

Welche Anwendungsgebiete gibt es?

Aufgrund der vielfältigen Auswahl an Lebensmitteln, die in den Bereich Superfood fallen, sind auch die Anwendungsbereiche vielfältig. Ganz ohne Beschwerden kannst du natürlich auf Superfoods zurückgreifen, um zukünftigen gesundheitlichen Problemen vorzubeugen und deinen Körper zu stärken. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Probleme, bei denen das ein oder andere Superfood hilfreich sein kann. Haarverlust oder Hautprobleme sind prädestiniert für Superfoods.

Das Gleiche gilt für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und eine stockende Verdauung. Mit einer Superfood-Kur kannst du zudem deinen Körper entgiften und zu einem neuen Selbstbewusstsein aufbrechen. Superfood macht's möglich!

Wie wirkt Superfood?

Superfoods helfen deinem Körper, die Leistungsfähigkeit zu steigern und das volle Potential auszuschöpfen. Für eine gesunde Ernährung gibt es gute Gründe. Du möchtest Krankheiten verhindern? Möchtest du vitaler durch das Leben gehen? Du möchtest bessere Leistungen im Sport erzielen? All dies sind gute Gründe, um Powerfood in deine tägliche Ernährung zu integrieren.

Je nach Lebensmittel gibt es unterschiedliche Wirkweisen. Häufig unterstützen die Mineralstoffe, Aminosäuren, Spurenelemente und Vitamine deine körpereigenen Prozesse. Darüber hinaus gibt es in vielen Superfoods einen großen Anteil an Antioxidantien, die freie Radikale im Körper bekämpfen und somit schweren Erkrankungen vorbeugen können.

Unser Tipp: das Nährstoffpaket für eine ausgewogene Ernährung

Mit unserem Nährstoffpaket gelingt dir eine ausgewogene Ernährung. Die verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel sind hochwertig und unterstützen deine Gesundheit. Unter anderem bekommst du organischen Schwefel, Vitamine, Antioxidantien und essentielle Fettsäuren als Garant für ein gesundes und bewusstes Leben.

Nährstoffpaket von VitalBodyPLUS in Szene
© vitalbodyplus

Welche Superfoods gibt es?

Da der Begriff Superfood nicht gesetzlich geregelt ist, gibt es eine ganze Menge Lebensmittel, die als Powerfood bezeichnet werden. Viele dieser Nährstoffbomben stammen aus der Ferne. Doch häufig ist es gar nicht notwendig, nach Südamerika oder Asien zu gehen. Denn auch die hiesige Landwirtschaft fördert das ein oder andere Powerfood, was leider allzu oft in Vergessenheit gerät. Im Folgenden gibt es einen Überblick an einigen Superfoods, die dir gesundheitliche Vorteile bieten.

Exotische Varianten

Der Globalisierung sei Dank werden wir hierzulande mit exotischen Superfoods verwöhnt, die lecker und zudem noch gesund sind.

Chiasamen

Chiasamen gehören zu den beliebtesten Superfoods. Der Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen ist hoch. Zudem wirken die kalorienarmen Chiasamen entgiftend und sollen das Abnehmen beschleunigen. Die Antioxidantien schützen die Zellen deines Körpers.

Müsli mit Chia Samen machen
© microgen

Avocado

Die Avocado enthält eine Vielzahl gesunder Nährstoffe. Vitamine, Kalium und gesunde Fettsäuren sind wertvolle Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung. Allerdings ist der Kalorienanteil relativ hoch. Zudem haben Avocados nicht die beste Umweltbilanz.

Spirulina

Bei Spirulina handelt es sich um eine Mikroalge mit hohem Eiweißanteil. Dieser beträgt 66 % - da können Soja, Fleisch, Hülsenfrüchte und Co. nicht mithalten. Zudem entgiftet die Alge deinen Körper und enthält viele Antioxidantien.

Goji-Beeren

Die roten Goji-Beeren stammen traditionell aus der chinesischen Heilmedizin. Diese regulieren den Blutzucker, enthalten viele Antioxidantien und sollen sogar Krebserkrankungen vorbeugen.

Getrocknete Goji Beeren in einer Schüssel
© jirkaejc

Ingwer

Die leckere Gewürzknolle ist reich an Vitamin C. Zudem findest du Magnesium, Eisen oder Calcium im Ingwer. Die antibakterielle und virushemmende Wirkung stärkt dein Immunsystem. Zudem beschleunigt Ingwer die Fettverbrennung und wirkt gegen Übelkeit.

Kurkuma

Kurkuma enthält zahlreiche Öle und den prägenden Wirkstoff Curcumin. Dieser ist entzündungshemmend und antioxidativ. Das Gewürz macht sich ideal in Smoothies.

Heimische Exemplare

Nicht immer müssen Lebensmittel einen weiten Weg mit Flugzeug oder Frachtschiff auf sich nehmen. Eine saisonale und regionale Ernährung ist aus Gründen der Nachhaltigkeit vorzugswürdig. Zum Glück gibt es auch hierzulande Superfood, das Mehrwert für deine Ernährung bietet.

Weizengras

Weizengras ist eines der heimischen Powerfoods, die häufig in Vergessenheit geraten. In Smoothies oder als Saft enthält das Weizengras über 50-mal mehr Vitamin C als Orangen. Zudem ist das Weizengras reich an Antioxidantien, die deine Zellen erhalten.

Mann entsaftet frisches Weizengras
© aetb

Kürbiskerne

Kürbiskerne enthalten wertvolle Fettsäuren und viel Protein. Zudem wirken die Kerne aus dem Kürbis positiv auf Blase und Harnweg.

Gesunde Getränke

Superfood kann auch flüssig sein. Hier findest du eine Auswahl leckerer Getränke, die nährstoffreich und erfrischend sind.

Matcha-Tee

Das Matcha-Pulver ist ideal, um einen Tee zuzubereiten. Das koffeinhaltige Superfood ist ein Wachmacher und versorgt dich mit Antioxidantien. Matche-Tee soll vor Krebs schützen und zugleich Vitamine liefern.

Grüner Tee

Grüner Tee ist eines der Getränke, das den größten gesundheitlichen Nutzen verspricht. Eine gesunde Haut, Anti-Aging sowie der Schutz vor Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen sind nur einige Benefits von grünem Tee.

Frisch gekochter Grün Tee
© grafvision

Superfood-Smoothies: Einfach lecker und gesund!

Darüber hinaus kannst du dir selber Superfood-Smoothies zubereiten. Die Auswahl ist vielfältig. Oftmals geht Probieren über Studieren. Mische verschiedene Zutaten und kreiere deinen eigenen Superfood-Smoothie. Im Folgenden findest du dennoch zwei erprobte Rezepte, die frisch, lecker und einfach gut schmecken.

Rezepttipp Nr.1: Kurkuma-Ingwer-Orange Superfood-Smoothie

Zutaten:

  • 1 Banane
  • 1/2 Ananas
  • 3 Orangen
  • 200 ml Kokosmilch
  • 2 EL Zitronensaft
  • etwas Wasser
  • 30 g Ingwer
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt

Zunächst schälst du das Obst. Alle Zutaten landen im Mixer, der dir einen leckeren Smoothie zubereitet. Anschließend teilst du den Powerfood-Smoothie in zwei Gläser auf und genießt ihn mit deinen Liebsten.

Zwei Superfood Smoothies im Glas
© valeria_ aksakova

Rezepttipp Nr.2: Chia-Banane-Himbeere Superfood-Smoothie

Zutaten:

  • 2 EL Chiasamen
  • 5 EL Hafermilch
  • 1 Banane
  • 250 ml Hafermilch
  • 125 g Himbeeren

Zunächst vermischst du die Chiasamen mit den 5 EL Hafermilch. Diese sollten eine Nacht im Kühlschrank quellen. Am nächsten Morgen mixt du alle Zutaten und hast einen leckeren Superfood-Smoothie zum Frühstück.

Ohne Superfoods, ohne mich!

  • Der Begriff Superfood stammt aus dem Marketing und ist nicht gesetzlich geschützt.
  • Superfoods können zu einer gesunden Ernährung beitragen, Symptome lindern und Krankheiten vorbeugen.
  • Beliebte heimische Superfoods sind Hanf, Weizengras oder Kürbiskerne.
  • Bekannte Exoten sind Chiasamen, Goji-Beeren, Kurkuma und Ingwer.
  • Mit einem regelmäßigen Superfood-Smoothie versorgst du dich mit wichtigen Nährstoffen und legst den Grundstein für ein gesundes Leben.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte