Sport zusammen mit der Stoffwechseldiät: So gehts!

Die Reduzierung des Körpergewichts gelingt mit einer Kombination aus Ernährung und Sport. Die Stoffwechseldiät ist die Basis, um deine Ernährungsgewohnheiten zu überdenken und den Schritt in ein gesünderes Leben zu wagen. Der Sport fördert als regelmäßiger Begleiter deinen Abnehmerfolg.

Was ist die Stoffwechseldiät?

Wenn sich ungewollt Fettdepots am Körper bilden, ist der Schuldige schnell ausgemacht. Eine Fehlfunktion des Hypothalamus im Zwischenhirn ist ursächlich für eine Disharmonie zwischen dem Sättigungs- und Hungergefühl. Die Stoffwechseldiät setzt an diesem Problem an.

Ziel der Kur ist eine Umprogrammierung des Hypothalamus. Der Reset zielt auf eine einwandfreie Funktion ab, sodass fortan die Kilos purzeln. Fettverbrennung statt Einlagerung - das ist die Devise der Stoffwechseldiät, die dir beim Abnehmen helfen kann.

Die Stoffwechseldiät verlangt eine kalorienreduzierte Ernährung. Während der Kur nimmst du nicht mehr als 1000 kcal pro Tag zu dir. Die tägliche Nahrung besteht überwiegend aus Eiweiß, Obst und Gemüse. Fette und Kohlenhydrate spielen eine untergeordnete Rolle. Diese Zusammensetzung der täglichen Ernährung fördert ein Abnehmen ohne Hunger.

Originale Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS
© vitalbodyplus

Die Phasen der Stoffwechseldiät

Wer die Stoffwechseldiät erfolgreich zum Abnehmen ohne Hunger nutzen möchte, durchläuft unterschiedliche Phasen. Der Abnehmprozess beginnt mit den Vorbereitungstagen. Anschließend durchläufst du die Diät-, Stabilisierung- und Erhaltungsphase, um dein Wunschgewicht zu erreichen und deinem Körper Gutes zu tun.

Vorbereitungstage

Die ersten beiden Tage der Stoffwechseldiät dienen der Vorbereitung. Bevor du die Kalorienzufuhr deutlich reduziert, darfst du deine Kalorienspeicher ein letztes Mal auffüllen. Der Stoffwechsel wird angekurbelt. Achte in den Vorbereitungstagen nicht auf die Kalorien.

Im Zweifel solltest du lieber ein paar Kalorien mehr zu dir nehmen und ein letztes Mal richtig schlemmen. Einem letzten Dinner mit der Familie oder einem Grillabend bei Freunden steht nichts im Weg. Die Vorbereitungstage sollten frei von Alkohol sein, die Einnahme unseren Stoffwechselprodukten steht noch nicht auf dem Programm.

Diätphase

Auf die Vorbereitungstage folgt die erste Phase, die Diätphase. 30 Tage lang ersetzt du das tägliche Frühstück durch unseren schmackhaften DailyShake. Der morgendliche Shake versorgt dich in der Diätphase mit den notwendigen Nähr- und Mineralstoffen. Mittags und abends kochst du vielfältig - einzig und allein die 1000 kcal setzen deine Grenze.

Fertigprodukte, Milcherzeugnisse, Eigelb, alkoholische Getränke und Co. haben keinen Platz während der Diätphase. Der Verzicht auf Kohlenhydrate hat einen netten Nebeneffekt. Das körpereigene Hormon Insulin ist keinen Schwankungen unterworfen. Infolgedessen reduzieren sich die gefürchteten Heißhungerattacken auf ein Minimum.

Stabilisierungsphase

Nach 30 Tagen gelangst du in die Stabilisierungsphase deiner Stoffwechseldiät. Die Kalorienzufuhr beläuft sich auf 80 % deines Kalorienbedarfs. Dein Körper gewöhnt sich an größere Mengen Nahrung, ohne dass du das verlorene Gewicht zunimmst. Langsam kehren Kohlenhydrate in geringem Umfang in deinen Speiseplan zurück. Unsere Nahrungsergänzungsmittel bleiben weiterhin ein essenzieller Teil deiner Ernährung.

Erhaltungsphase

Die letzte Phase der Stoffwechseldiät konzentriert sich auf die Erhaltung der Essgewohnheiten, sodass du den Erfolg vom Abnehmen ohne Hunger halten kannst. Eine stetige Kontrolle der Kalorien, die du täglich zu dir nimmst, ist erforderlich. Unsere hochwertigen Produkte für die Stoffwechseldiät unterstützen dich auch in dieser Phase. Deine Ernährung ist tendenziell fettärmer.

Zudem empfiehlt sich eine regelmäßige Einnahme der Mahlzeiten, um Heißhungerattacken zu vermeiden. Unterstützend wirkt beim Halten des Gewichts eine sportliche Betätigung. Abnehmen ohne Hunger bedeutet zugleich Abnehmen mit Sport. In Kombination sind beide Ansätze Erfolg versprechend und sinnbildlich für unsere Stoffwechseldiät.

Familie joggt zusammen im Freien
© prostooleh

Sportliche Betätigung in Kombination mit der Stoffwechseldiät

Sportliche Aktivitäten haben während der Stoffwechseldiät ihre Berechtigung. In der Erhaltungsphase kann das Abnehmen mit Sport dafür sorgen, dass du dein Gewicht hältst und die Abnehmerfolge festigst. Sport bietet dir vielfältige Vorteile bei deiner Stoffwechseldiät. Zum einen verbrennst du überschüssige Kalorien und stärkst deine Muskeln. Darüber hinaus schüttet das Gehirn Glückshormone aus - ein vitales Lebensgefühl garantiert.

Beim Abnehmen mit Sport stärkst du dein Inneres Ich. Du bist motivierter und bleibst hartnäckig bei der Stoffwechseldiät dabei. Allerdings gilt hinsichtlich der sportlichen Betätigung nicht das Motto "Viel hilft viel". Während der Stoffwechseldiät solltest du Qualität vor Quantität stellen. Sportliche Aktivitäten sind zwei- bis dreimal pro Woche empfehlenswert, kurze und knackige Workouts minimieren die Gefahr anschließender Heißhungerattacken.

Workouts für die Stoffwechseldiät

Für die sportliche Betätigung während der Stoffwechseldiät empfehlen sich unsere Workouts. Regelmäßiger Sport sorgt für einen erhöhten Energieverbrauch und kurbelt deine Fettverbrennung an. Die dreißigminütigen Workouts zwei- bis dreimal pro Woche unterstützen dich beim Abnehmen ohne Hunger.

Bevor du mit den einzelnen Übungen loslegen kannst, ist ein Warm-Up erforderlich. Die Warm-Up-Phase ist die ideale Vorbereitung für deinen Körper, um die Verletzungsgefahr zu reduzieren und die Muskeln mit wichtigem Sauerstoff zu versorgen.

Warm-Up

Das Warm-Up bereitet den Körper auf die folgenden Anstrengungen vor. Den Anfang macht das Schattenboxen. Du stellst dich in eine hüftbreite Startposition. Im lockeren Stand nimmst du deine Fäuste und hältst diese gleich einem Boxer vors Gesicht. Keine Sorge - Kenntnisse im Boxen sind nicht erforderlich und Verletzungsgefahr besteht ebenfalls nicht. Abwechselnd schlägst du 45-60 Sekunden beide Fäuste nach vorne.

Beliebt für das Warm-Up sind Hampelmann, Schulterkreisen und Squats. Sämtliche Übungen absolvierst du 45-60 Sekunden. Diese vier Minuten genügen, um dich auf das Workout vorzubereiten. Während der Hampelmann den ganzen Körper aktiviert, konzentrieren sich Schulterkreisen und Squats auf die obere bzw. untere Körperhälfte.

Workout

Im Anschluss beginnt unser Workout als Ergänzung deiner Stoffwechseldiät. Dich erwartet eine bunte Mischung unterschiedlicher Übungen, die du mit 10-15 Wiederholungen praktizierst. Das zwei- bis dreimalige Training wöchentlich in Kombination mit der Stoffwechseldiät bewirkt wahre Wunder. Wir empfehlen dir nach dem Training die Einnahme unseres Whey Proteins, um dich mit ausreichend Protein zu versorgen, damit du deine Erfolge festigen kannst.

Premium-Whey-Protein-Geschmacksrichtung-Banane
© vitalbodyplus

Beispielsweise beginnst du dein Sportprogramm während der Stoffwechseldiät mit Ausfallschritten und Squat Pumps. Bei den Ausfallschritten gehst du abwechselnd mit einem Bein nach Vorne und dem Anderen nach hinten. Mit einem geraden Oberkörper senkst du das Gewicht ab und trainierst deine Oberschenkel.

Weitere beliebte Übungen für das Workout zur Stoffwechseldiät sind der Bird-Don, Liegestütze normal oder die Frauen-Variante, Plank sowie Hip Thrusts und Hip Lifts. Mit diesen Übungen stärkst du deine Muskeln in der oberen Körperhälfte und kurbelst zugleich deinen Energieverbrauch an.

Cool-Down

Nach dem Workout ist vor dem Cool-Down. Die größte Anstrengung hast du hinter dir. Das Cool-Down hilft deinem Körper, die Betriebstemperatur herunterzukühlen. Mit sechs angenehmen Dehnübungen normalisieren sich dein Puls und Blutdruck.

Du entspannst deine Muskeln und legst bereits bei Abschluss des Trainings die Grundlage für die nächste Sporteinheit. Im Laufe der Wochen spürst du, wie deine Muskeln und Sehnen flexibler werden. Mit den Übungen dehnst du dein Gesäß, verharrst im herabschauenden Hund oder rollst deinen Rücken in der Position Katze.

Ein wohltuender Abschluss des Cool-Downs bei deiner Stoffwechseldiät ist der Herabschauende Hund. In zwei Durchgängen mit jeweils 30 Sekunden dehnst du deinen gesamten Rücken. Aus dem Vierfüßlerstand schiebst du dein Gesäß langsam nach hinten und streckst die Beine durch. Mach dich auf die Suche nach einer Position, die sich für die Rückseiten der Beine und den Rücken gut anfühlt.

Weitere mögliche Sportarten

Während der Stoffwechseldiät sollte der Fokus auf moderaten Sportarten legen. Die Stoffwechseldiät verlangt dem Körper Einiges ab. Eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten ist nicht leicht. Ein kräftezehrender Triathlon oder dein eigener Rekord im Schwimmen sollten noch ein wenig warten. Lockerer Ausdauersport, Yoga oder kurze Workouts sind das Mittel der Wahl, um mit Sport abzunehmen.

Junge Frau macht Home Workout Abnehmen mit Sport
© seventyfourimages

Fazit: Alles über Sport und unsere Stoffwechseldiät

Wer ohne Hunger und mit Sport abnehmen möchte, kann die Stoffwechseldiät mit Sport verbinden. In der Erhaltungsphase eignet sich ein moderates Sportprogramm, um die Abnehmerfolge zu manifestieren. Regelmäßige Workouts stärken die Muskeln und helfen dir beim Abnehmen.

Mit unseren Übungen vom Warm-Up über das Workout bis zum Cool-Down bekommst du einen Leitfaden, mit dessen Hilfe zwei- bis dreimal Sport pro Woche kein Problem darstellen. So kommt unsere Stoffwechseldiät perfekt zur Geltung.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte