Nahrungsergänzungsmittel für das Training im Überblick

Sportler trinken nach dem Training Proteinshakes und nehmen verschiedene Nahrungsergänzungsmittel ein. Doch wann ist das wirklich sinnvoll und welche Nahrungsergänzungsmittel für den Sport gibt es überhaupt? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Nahrungsergänzungsmittel werden kurz NEM oder auch Supplements genannt. Der Name ist Programm, sie dienen als Ergänzung zur täglichen Ernährung, da sie Vitamine, Eiweiße, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten.

Sie dürfen aber nicht als Nahrungsersatz zum Einsatz kommen, sondern wirklich nur als Ergänzung. Wie hoch der Bedarf an den täglichen zusätzlichen Nährstoffen ist, hängt von verschiedenen körperlichen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel:

  • die Körpergröße
  • das Geschlecht
  • das Bewegungspensum

Auch dein sportliches Ziel ist relevant. Möchtest du zum Beispiel Muskeln aufbauen, benötigst du dafür ein Meer an Nährstoffen. Eigentlich lässt sich der Nährstoffbedarf allein durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung decken.

Muskulöser Mann macht Push-Ups.
© shutterstock

Wenn du allerdings regelmäßig Sport treibst, erhöht sich der Bedarf an Nährstoffen und es wird komplizierter, diesen allein über die Ernährung zu decken. Nahrungsergänzungsmittel für den Sport sind also durchaus sinnvoll und empfehlenswert.

Diese helfen dir, deinen Körper mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen und das Maximum deiner Leistungen beim Sport abrufen zu können. Weitere hilfreiche Informationen für ein gesunden Lebensstil findest du hier.

Nahrungsergänzungsmittel im Sport

Nahrungsergänzungsmittel gibt es wie Sand am Meer und in vielen Variationen. Du kannst sie in diesen Formen zu dir nehmen:

  • Shakes
  • Kapseln
  • Riegel
  • Pulver
  • Tabletten

Im Folgenden sind alle wichtigen Nahrungsergänzungsmittel für den Sport und ihre Funktionen vorgestellt.

Proteine

Eiweiße (Proteine) sind für jeden Sport wichtig. Sportler nehmen sie meist als Riegel oder Pulver ein. Proteinpulver wird in Milch oder Wasser aufgelöst und dann als Shake zu sich genommen. Es gibt ihn in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen. Da deine Muskeln zum größten Teil aus Eiweißen bestehen und du beim Sport, vor allem beim Krafttraining an deine Grenzen gehst, solltest du auf eine erhöhte Eiweißzufuhr achten.

Durch das zusätzliche Eiweiß kannst du Muskeln aufbauen, außerdem erholen sich diese nach dem Training wieder schneller. Dies führt dazu, dass du am nächsten Tag oder beim nächsten Training wieder richtig Vollgas geben kannst.

Unser Premium Whey Protein wird einfach in Milch oder Wasser angerührt und versorgt dich und deine Muskeln optimal. Der hohe Proteingehalt (75 Prozent) und die erstklassige biologische Wertigkeit unterstützen dich beim Muskelaufbau- und Erhalt sowie der Regeneration.

Premium Whey von VitalBodyPLUS

Aminosäuren

Auch Aminosäuren, kurz Aminos genannt, sind ein wichtiges Nahrungsergänzungsmittel für den Sport. Es handelt sich dabei um zentrale Bausteine der Muskeln. Zu den wichtigsten Aminosäuren gehören vor allem die L-Aminosäuren:

  • L-Leucin
  • L-Isoleucin
  • L-Phenylalanin
  • L-Valin
  • L-Tryptophan
  • L-Methionin
  • L-Threonin
  • L-Lysin
  • L-Tyrosin

Aminosäuren sind in der Regel als Pulver erhältlich. Damit du ordentlich trainieren kannst und es zu keinen Leistungseinbußen kommt, ist es wichtig, dass du dich mit genügend Aminosäuren versorgst.

Du kannst es als Nahrungsergänzungsmittel für den Sport zu dir nehmen und es dazu einfach in etwas Wasser auflösen. Kurz vor dem Training zu dir genommen, kannst du richtig durchpowern und noch effektiver Muskeln aufbauen.

BCAAs

Zugegeben BCAA klingt erst mal sehr wissenschaftlich und chemisch. Es handelt sich dabei aber um nichts weiter als die Gesamtheit der kompletten essenziellen Aminosäuren. Dazu gehören Leucin, Isoleucin und Valin. Essenziell bedeutet, dass der Körper diese Aminosäuren nicht selbst produzieren kann und du sie ihm über die Ernährung zuführen musst.

Nahrungsergänzungsmittel Eiweißshake und Proteinriegel
© dolgachov

BCAAs gibt es meist als Pulver oder auch als Kapseln. Wer Kraft- und Ausdauersport treibt, profitiert von dem Nahrungsergänzungsmittel, dasselbe gilt auch dann, wenn du dich einfach viel im Alltag bewegst.

L-Glutamin

Auch Glutamin ist eine wichtige Aminosäure, es handelt sich dabei um eine der allerwichtigsten. Besonders, um sich nach dem Sport schneller und besser regenerieren zu können, ist L-Glutamin wichtig. Das liegt daran, dass unsere Muskulatur zu circa 60 Prozent daraus besteht.

So ist es durchaus sinnvoll, die Aminosäure als Nahrungsergänzungsmittel für den Sport zu verwenden, vor allem dann, wenn du gern an deine Belastungsgrenzen gehst. Hier beanspruchst du deine Muskeln sehr stark und das L-Glutamin führt dazu, dass du dich besser regenerieren kannst. Das sorgt dafür, dass du schneller wieder bereit für die nächste Trainingseinheit bist.

L-Carnitin

Eigentlich ist dein Körper selbst in der Lage, ausreichend L-Carnitin herzustellen. Trotzdem kann es hilfreich sein, den erhöhten Bedarf durch ein Nahrungsergänzungsmittel für den Sport zu decken. Das ist vor allem dann der Fall, wenn du durch das Training deine Figur verändern, sprich Körperfett reduzieren, möchtest.

In diesem Fall setzt du deinen Körper hohen Belastungen aus und möchtest erreichen, dass er die dafür benötigte Energie aus deinen Fettreserven zieht. Diesem Prozess kannst du mit L-Carnitin auf die Sprünge helfen.

Hautfalte Körperfett messen
© microgen

Wenn du nämlich unter einem L-Carnitin-Mangel leidest, zieht dein Körper die Energie vornehmlich aus deinen Muskeln. Das möchtest du natürlich vermeiden. L-Carnitin gibt es in Kapsel- oder Pulverform.

Creatine

Wenn du zu den Menschen gehörst, die gern viel Sport treiben und sich im Leistungssportsegment bewegen, sind Creatine besonders wichtig. Diese gibt es als Kapseln oder Pulver. Durch die Einnahme kannst du erreichen, dass du schneller deine maximale Leistung erzielst.

Zink und Magnesium

Die zwei wichtigen Mikronährstoffe sind nicht nur als Nahrungsergänzungsmittel für den Sport, sondern auch für den Alltag wichtig. Zinkglukonat und Magnesiumglycinat, kurz ZM, sind für jede Sportart empfehlenswert. Das wird einmal mehr deutlich, wenn man die Erfahrung eines Zink- oder Magnesiummangels macht. Hier sind die möglichen Folgen Konzentrationsstörungen oder vermehrte Müdigkeit.

Wenn du beim Sport viel schwitzt, verlierst du dadurch auch wichtige Mineralstoffe, darunter eben auch Zink und Magnesium. Das ist allerdings kein Problem, wenn du den erhöhten Bedarf oder den Verlust durch die Einnahme von ZM deckst. Auch bei einer unausgewogenen Ernährung kann es schnell zu Mängeln kommen.

Was du noch zu Magnesium wissen solltest und welche Rolle es beim Muskelaufbau spielt, erfährst du hier.

Sich immer perfekt und ausgewogen zu ernähren, ist im Alltag, der meist mit Stress besetzt ist, gar nicht so einfach. So kann es auch dann hilfreich sein, das Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen.

Unser DailyVit enthält neben Magnesium und Zink noch 12 verschiedene Vitamine. Damit kann es dich in jeder Lebenslage unterstützen und deine Vitalität und Widerstandsfähigkeit auf ein höheres Niveau anheben.

Frau macht Yoga + DailyVit
© vitalbodyplus

Nahrungsergänzungsmittel für Frauen

Viele Frauen sind sich unsicher, ob sie Nahrungsergänzungsmittel für den Sport, wie Proteinshakes und Co. einnehmen sollen. Schließlich möchten die meisten von ihnen kein allzu sichtbares Muskelwachstum erreichen, sondern ihren Körper eher definieren. Sichtbare Muskeln und Weiblichkeit stehen auch heute noch nicht wirklich im Einklang.

Zunächst einmal gilt: Erlaubt ist, was dir gefällt. Du musst dich in deinem Körper wohlfühlen und wenn dieser aus vielen Muskeln bestehen soll, ist das dein gutes Recht. Wenn dem nicht so ist, hast du bei den Nahrungsergänzungsmitteln auch nicht viel zu befürchten. Dass du dadurch große Muskelberge bekommst, ist sehr unwahrscheinlich.

Dafür benötigst du ein speziell auf dich zugeschnittenes und sehr hartes Muskeltraining. Allein durch die Supplementierung von Nährstoffen ist dies nicht möglich. Doch ganz verzichten solltest du auch nicht, denn für Frauen ist es ebenso wichtig, dass sie genügend Mineralstoffe und Spurenelemente zu sich nehmen, wie für Männer.

Fazit

Nahrungsergänzungsmittel für den Sport sind eine sinnvolle Möglichkeit, dem erhöhten Nährstoffbedarf bei einem sportlichen und aktiven Leben nachzukommen. Vor allem, wenn du regelmäßig und intensiv trainierst, solltest du darüber nachdenken. Allerdings darfst du nicht vergessen, dass Nahrungsergänzungsmittel keine ausgewogene und gesunde Ernährung ersetzen.

Auch als Frau kannst du bedenkenlos Proteinshakes und Co. zu dir nehmen, mit dessen Hilfe kannst du zwar Muskeln aufbauen, dir werden aber keine Muskelberge wachsen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte