Ist eine Diät trotz Außendienst möglich?

Die Zahl der Menschen, welche im Außendienst arbeiten, häuft sich. Wie sieht es da eigentlich mit einer gesunden Ernährung oder gar einer Diät aus? Beides kann funktionieren, doch nur mit viel Disziplin und einer guten Planung. Wir verraten dir, wie du es schaffen kannst.

Diät und Außendienst - passt das zusammen?

Zunächst einmal gilt: Nichts ist unmöglich. Jeder kann eine Diät durchführen und sich gesund ernähren, auch unter den ungünstigsten Bedingungen, wie bei einem Job im Außendienst. Wenn auch du davon betroffen bist, wirst du es kennen: Du bist tagelang unterwegs und die Ernährung steht dabei meist nicht an erster Stelle.

Gegessen wird im Außendienst unterwegs und das, was eben gerade verfügbar ist. Gesunde Ernährung und Diät sind dann meist nicht so einfach. Doch unmöglich ist es nicht, wichtig sind nur eine gute Planung und vor allem viel Disziplin. Das heißt, du musst deine Ernährung genauestens planen und dich dann strikt an diesen Plan halten. Nur dann kann es funktionieren.

Warum ist eine Diät im Außendienst so schwierig?

Der Zeitfaktor ist das häufigste Problem bei einer Diät im Außendienst. Wenn du viele Stunden am Tag im Auto verbringst und von Termin zu Termin fährst, bleibt für das Essen meist nicht viel Zeit. Vor allem ist es schwer, die Mahlzeiten zeitlich sinnvoll einzunehmen. Menschen, die im Außendienst arbeiten, müssen sehr flexibel sein und leben meist mit ungenauen Arbeitszeiten. Dann wird gegessen, wenn es halt gerade passt und nicht, wenn es eigentlich notwendig ist.

Mann isst eilig Fast Food
© pressmaster

Hier entscheidet dann nicht das Hungergefühl, sondern die Lücke zwischen zwei Terminen. Am Ende wird sehr unregelmäßig gegessen und der Blick dafür verloren, wie viel man eigentlich am Tag so isst. Das kann eine Diät sehr schwer machen, nicht selten treten auch Heißhungerattacken auf und die Versuchung einfach unterwegs was zu essen, ist sehr hoch.

Gegessen werden dann im Außendienst meist Süßigkeiten, Fertigprodukte oder Fast Food. Hauptsache es geht schnell und kann zur Not im Auto gegessen werden.

Eine erfolgreiche Diät trotz Außendienst

Damit es mit der Diät im Außendienst auch klappt, musst du ein paar wichtige Faktoren beachten. In erster Linie sind das natürlich deine Mahlzeiten. Hier bietet es sich an, dass du dir vorbereitete Snacks von zu Hause mitnimmst. Diese kannst du vielleicht am Wochenende schon vorbereiten, sodass du unter der Woche keinen Stress mehr hast.

Dann hast du dein Essen immer dabei und kannst es in den Pausen zu dir nehmen. So bist du nicht gezwungen, dir etwas Ungesundes zu kaufen oder eine Tüte Kekse aufzureißen. Vor allem weißt du, was du isst und das ist bei einer Diät das A und O. Zudem kannst du dir das mitnehmen, was zu dir und deiner Arbeit im Außendienst passt. Doch Vorsicht, nicht alle Lebensmittel eignen sich zum Mitnehmen oder Vorkochen. Sinnvoll ist, wenn du einfache aber gesunde Gerichte zubereitest und diese dann gut einpackst. Gerichte, die du zum Beispiel am Wochenende vorkochst, aber erst Mitte oder Ende der Woche mitnimmst, solltest du besser einfrieren.

Unser Tipp: Eine tolle Alternative, die keinerlei Vorbereitung fordert, ist unser DailyShake, welchen es in den unterschiedlichsten und köstlichen Geschmacksrichtungen gibt. Diesen rührst du einfach in Wasser oder fettarmer Milch an und ersetzt damit eine komplette Mahlzeit. Unser DailyShake kann deinen Körper dabei genauso gut versorgen, wie eine komplette Mahlzeit.

Der DailyShake Cookie Dough aus der Stoffwechselkur Aachen
© vitalbodyplus

Ein weiterer wichtiger Faktor, wenn es um eine Diät im Außendienst geht, ist der Stress. Wenn du unter Stress von Termin zu Termin hetzt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass du zwischendurch immer nur am Essen bist. Der Grund dahinter ist, das Essen stressreduzierend und entspannend wirkt.

Wenn du im Außendienst unterwegs bist, versuche deine Strecke, so gut es geht, entspannt zu planen. Das heißt, du solltest genügend Zeit zwischen den Terminen haben, damit du dich hier sammeln und Kraft tanken kannst. Vor allem hast du dann genügend Zeit, um in Ruhe zu essen.

Wenn du dich müde und kraftlos fühlst

Im Außendienst bist du mehrere Stunden mit dem Auto unterwegs, was nicht selten zu Müdigkeit und Konzentrationsmangel führt. Dann ist der Kaffee dein bester Freund, doch leider macht Koffein nur kurzfristig munter. Lässt dann die Wirkung wieder nach, fühlst du dich noch müder und kraftloser, als zuvor. Das ist vor allem beim Autofahren kontraproduktiv.

Zudem gibt es hier einen Gewöhnungseffekt: Wer viel Kaffee trinkt, gewöhnt sich an den Effekt von dem Koffein und benötigt irgendwann immer mehr davon, um überhaupt noch etwas zu spüren. Sehr schnell befindest du dich dann in einem Teufelskreis, aus dem du so schnell nicht mehr herauskommst.

Frau ist im Auto unterwegs und trinkt dabei einen Kaffee
© vlad_star

Zudem ist zu viel Kaffee nicht gesund. Das Koffein kann zu Herzrasen und Bluthochdruck führen und die säurebildende Wirkung des Kaffees kann Bauchschmerzen und Magenkrämpfe als Folge haben. Das ist natürlich nicht im Sinne deiner Diät und auch für den Außendienst sehr ungünstig. Eine gesündere Alternative zu Kaffee ist Grüner Tee. Dieser macht ebenfalls munter, zu große Mengen solltest du davon allerdings auch nicht trinken.

Ein weiterer Tipp ist unser ACTIVE+ als dein täglicher Kaffeeersatz. Es enthält natürliche Inhaltsstoffe, wie Grüntee-, Bitterorangen- und Guarana-Extrakte, welche in Kombination deinen Fettstoffwechsel ankurbeln und dich wacher machen.

  • Sport und Bewegung
  • längere Aufenthalte an der frischen Luft
  • Entspannungsübungen und Meditation
  • genügend Erholungspausen

Ein gesunder Stoffwechsel hilft dir beim Abnehmen und hält dich auch fit und munter. Mit unserer Stoffwechselkur hältst du deinen Stoffwechsel aktiv. Ein ganz wichtiger Faktor ist auch das Trinken. Bist du im Außendienst unterwegs, sollte die Wasserflasche dein ständiger Begleiter sein. Wenn du zu wenig trinkst, wirst du schnell müde und energielos. Zudem hat ausreichend Trinken noch einen weiteren positiven Effekt: Du fühlst dich länger gesättigt und snackst dementsprechend nicht so viel zwischendurch herum. Das hilft dir dann auch wieder bei deiner Diät und dem Abnehmen im Außendienst.

Sport und Bewegung bei einem Job im Außendienst

Ausreichende Bewegung darf bei einer Diät nicht fehlen, vor allem nicht dann, wenn du im Außendienst arbeitest. Das viele im Autositzen braucht einen Ausgleich und der heißt Bewegung. Auch wenn es der Job im Außendienst schwer macht, regelmäßigen Vereins- oder Teamsport zu treiben, gibt es zahlreiche Alternativen. Du kannst dein Sportprogramm auf das Wochenende legen oder nach der Arbeit eine Runde Joggen gehen oder Fahrradfahren. Auch Besuche im Fitnessstudio können unregelmäßig stattfinden.

Mann ist auf einem Laufband
© prostuck-studio

Fazit

Arbeiten im Außendienst bringt einige Herausforderungen mit sich, nicht an letzter Stelle steht da die Ernährung. Eine gesunde Ernährung als auch eine Diät sind im Außendienst eher schwierig, doch nicht unmöglich. Es bedarf hier einer guten Planung und etwas Vorbereitung. Zudem gibt es ein paar Tipps, die dir das gesunde Essen im Außendienst einfacher machen. Wichtig ist, dass du dein Ziel vor Augen hast, dann kann es auch klappen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte