Abnehmen nach der Schwangerschaft: So gehst du es an

Nach deiner Schwangerschaft möchtest du dich als neue Mama in deinem Körper wieder wohlfühlen? Leider ist das Abnehmen nach der Schwangerschaft, vor allem am Bauch, nicht ganz einfach. Wir verraten dir, wie du es trotzdem schaffen kannst.

Eine Gewichtszunahme in der Schwangerschaft ist notwendig

Dass Frauen in der Schwangerschaft zunehmen, ist ganz natürlich. 10 bis 15 Kilogramm sind vollkommen normal, einerseits rechnet sich das Gewicht des Kindes drauf und zum anderen macht der Körper ein paar Veränderungen durch. Dazu gehören zum Beispiel:

  • eine größere Gebärmutter
  • das Zunehmen an den Brüsten
  • eine höhere Blutmenge

Das ist wichtig und notwendig, damit dein Kind optimal versorgt wird, zum Beispiel mit ausreichend Sauerstoff, Nährstoffen, Energie und Hormonen. Ist das Kind dann auf der Welt, kann sich auch der mütterliche Körper zurückbilden.

Schwangere Frau macht leichtes Workout
© nd3000

Das ist wichtig zu wissen, denn die meiste Arbeit macht dein Körper von ganz alleine. Durch die Rückbildung und auch das Stillen, geht dein Gewicht zunächst von selbst zurück. Meistens sind es dann aber noch ein paar hartnäckige Kilos und Speckröllchen, die sich festsetzen wollen.

Wenn dir das Abnehmen nach der Schwangerschaft nicht schnell genug geht, kannst du mit einer gesunden Ernährung unterstützend mitarbeiten. Manche Frauen neigen auch dazu, in der Schwangerschaft mehr als notwendig zu essen.

Wenn du dich außerdem wunderst, warum das (gesunde) Abnehmen im Allgemeinen so lange dauert, kannst du das gerne hier nachlesen.

Das kann daran liegen, dass der Appetit durch die Hormonumstellung gesteigert wird oder die Frau sich Sorgen macht, ihr Ungeborenes nicht ausreichend zu versorgen. Zu hohes Übergewicht, vor oder nach der Geburt, ist natürlich nicht gesund und sollte bald angegangen werden.

Nicht zu viel Druck

Dein Körper produziert ein Wunder, er lässt dein Kind heranwachsen und bringt es schließlich auf die Welt - ein neues Leben ist entstanden. Dafür solltest du deinen Körper unendlich dankbar sein, es ist großartig, wozu er in der Lage ist.

Genieße die Zeit als frisch gebackene Mama erst mal und gebe deinem Körper Zeit, sich von der Schwangerschaft und Geburt zu erholen. Viele Frauen wollen zu früh wieder in ihre alte Form und versuchen mit Druck die überschüssigen Kilos loszuwerden.

Daran kannst du nur scheitern, denn du erwartest einfach zu viel von dir. Damit dir das nicht so geht, haben wir ein paar Tipps für dich, mit denen du nach deiner Schwangerschaft gesund abnehmen kannst.

Kurvige Frauen joggen zusammen
© rido81

Dabei gibt es nämlich ein paar wichtige Dinge, auf die du unbedingt achten solltest. Dann ist es dir auch möglich, als frisch gebackene Mama am Bauch abzunehmen und dich wieder wohl mit dir selbst zu fühlen.

Du bist mit dir selbst nicht im Reinen und fühlst dich Unwohl? Wir haben für dich 15 Tipps mit denen du dein allgemeines Wohlbefinden stärken kannst.

Der richtige Zeitpunkt

Abnehmen nach der Schwangerschaft funktioniert nur, wenn du gesund abnimmst und den richtigen Zeitpunkt wählst. Du bist nun nicht nur für dich verantwortlich, sondern auch für dein Kind und musst deshalb doppelt auf deine Gesundheit achten.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass du, wenn du dich für eine Diät entscheidest, diese erst dann durchführst, wenn du nicht mehr stillst. Ansonsten könnte das dir und deinem Kind schnell Schaden zufügen.

Sobald du nicht mehr stillst, kannst du jedoch damit beginnen, deinen Körper wieder in Form zu bringen und die Kilos von der Schwangerschaft abzubauen.

Solltest du nicht stillen können, darfst du auch nicht zu früh mit der Diät beginnen, sondern erst dann, wenn du dich wirklich wieder fit und bereit dazu fühlst.

Die passende Diät für deinen Tagesablauf

Dein Ziel ist es, nach der Schwangerschaft die zuvor zugenommenen Kilos wieder zu verlieren. Du möchtest gerne, vor allem am Bauch, abnehmen und dich dabei gesund und stark fühlen. Deine alten Kleider sollen wieder passen und als Mama möchtest du gerne zufrieden mit dir und deinem Körper sein.

Selbstbewusste, sportliche Frau
© jacoblund

Du brauchst also eine Diät, die dir diese Ziele möglich macht und mit der du gesund abnehmen kannst. Ein häufig auftretendes Problem ist allerdings, dass du als Mama besonders in der ersten Zeit ziemlich wenig Freiraum für dich selbst hast.

Besonders die erste Zeit kann mitunter etwas stressig werden und wenn du mal etwas Luft hast, ist dir dann vielleicht eher nach ausruhen und schlafen zumute. Dafür musst du dich absolut nicht schämen. Wenn dein Körper und Geist nach Ruhe verlangen, solltest du dem unbedingt nachgehen, denn dann brauchst du das auch.

Überfordere dich auf keinen Fall, das kann ungesund werden. Im Zweifelsfall verschiebst du das Projekt Abnehmen nach der Schwangerschaft noch einmal um ein paar Wochen. Deine Diät darf nicht zu aufwändig sein und nicht zu viel Zeit in Anspruch nehmen. Du sollst sie leicht in deinen Alltag mit Kind einbauen können und sie soll dich in nichts beeinträchtigen.

Eine Möglichkeit hierfür ist unsere Stoffwechselkur, die zu den Diäten gehört, die am wenigsten Zeit in Anspruch nehmen. Mit unserer Stoffwechselkur funktioniert eine kontrollierte und gesunde Gewichtsabnahme, ohne dass dabei viel Zeit verloren geht.

VitalBodyPLUS Stoffwechselkur Premium
© amenic181

Leider bleibt auch für Bewegung meistens nicht wirklich genügend Zeit. Hier kannst du zum Beispiel anstatt Sport zu machen einfach auf mehr Aktivität in deinem Leben setzen. Gehe jeden Tag mit dem Kinderwagen spazieren oder besuche mit deinem Baby Kurse, wie Babyschwimmen oder Mutter-Kind-Gymnastik.

Solche kleinen Aktivitäten sorgen ganz schnell dafür, dass du einfacher abnehmen kannst, ohne dass du dafür deinen kompletten Alltag umstellen musst.

So sollte deine Diät aussehen

Als frisch gebackene Mama hat dein Körper besondere Ansprüche. Du kannst es dir nicht erlauben, dich durch eine Diät geschwächt oder schlapp zu fühlen. Viele Diäten sind außerdem nicht ausreichend mit Mineralstoffen und Vitaminen versehen, sodass sie deinem Körper schaden und dafür sorgen, dass Mangelerscheinungen auftreten.

Als Mama musst du allerdings gesund abnehmen und darfst es nicht zulassen, dass dein Körper nicht in Topform ist. Deshalb muss deine Diät gesund und effizient gestalten, damit du nicht nur deine Schwangerschaftsfigur hinter dich lassen kannst, sondern auch deinem Körper keinen Schaden zuführst.

Abnehmen nach der Schwangerschaft darf keinesfalls in die ungesunde Richtung gehen, das Wohlbefinden von dir und deinem Kind stehen immer an erster Stelle. In deiner Diät muss dein Körper immer mit genügend Nährstoffen und Vitaminen versorgt sein, sodass ihm niemals an irgendetwas fehlt.

Außerdem muss deine Diät dich auch beim gesunden Abnehmen mit genügend Energie versorgen. Gerade als Mama brauchst du all die Energie, die du bekommen kannst, um deinem anstrengenden Tagesablauf mit deinem Baby gerecht zu werden.

Müde Mutter schläft mit ihrem Baby
© prostock-studio

Eine Diät, bei der du dich schlapp und kraftlos fühlst, ist daher mehr als nur ungeeignet. Um unter anderem am Bauch abnehmen zu können und endlich wieder in deine schicken Kleider zu passen, brauchst du also eine Diät, mit der dein Körper gut zurechtkommt und die dennoch effizient Wirkung zeigt.

In unserer Stoffwechselkur zeigen sich die Erfolge bereits sehr früh, und dein Körper bekommt trotzdem immer die Nährstoffe, die er benötigt. Nimm dir etwas Zeit dabei, wenn du zum gesund abnehmen die richtige Diät auswählst.

Diese soll schließlich den Weg zu deinem Traumkörper ebnen und es dir ermöglichen, am Bauch abzunehmen und dich endlich wieder wohl in deiner Haut zu fühlen. Alles was du zur Stoffwechselkur wissen musst und vieles mehr, findest du hier.

Fazit

Abnehmen nach der Schwangerschaft ist nicht leicht. Während sich der größte Teil der zusätzlichen Kilos nach der Geburt meist von ganz alleine verabschiedet, halten sich die letzten Kilos oftmals hartnäckig und es muss nachgeholfen werden.

Vor allem abnehmen am Bauch wird schnell zur Mammutaufgabe. Wichtig ist, dass du gesund abnimmst und dir keinen zu großen Druck machst. In erster Linie soll es dir und deinem Kind gut gehen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte