Sport im Sommer: Welche Sportart passt zu dir?

Raus, Wetter genießen, aktiv sein - das ist das Motto des Sommers! Für deine Gesundheit gibt es nichts Besseres als gesunde Ernährung und viel Bewegung. Du hast die Qual der Wahl: Welcher Sport im Sommer passt am besten zu dir?

Sport im Sommer: Ganz nach deinem Geschmack!

Die Auswahl an Sportarten ist noch vielfältiger als die Anzahl der Gründe, warum Sport im Sommer die perfekte Freizeitgestaltung ist. Ob aus gesundheitlichen Gründen, als Prävention, zum Auspowern oder einfach nur zum Spaß: Bewegung ist gut für Körper und Geist! Wenn du zwar wild entschlossen bist, Sport im Sommer zu betreiben, aber noch keine Ahnung hast, welche Sportart die richtige für dich ist: keine Sorge! Hier kommt unser kleiner Ratgeber zum Thema Sport im Sommer!

1. Joggen

Der Klassiker unter den Sportarten, der in keiner Outdoor-Liste für Sport im Sommer fehlen darf. Dabei ist Joggen so vielseitig, dass du für dich und dein Ziel das benötigte Level wählen kannst: morgens aus den Federn und ab in die Laufschuhe zum Auspowern? Oder doch lieber eine moderate Runde abends, um den Tag wohltuend abzuschließen? Mit diesem wunderbaren Ausdauertraining lässt du Pfunde schmelzen und stärkst dein Herz-Kreislaufsystem, ohne die Gelenke stark zu belasten.

Warum mit Joggen beginnen: Joggen ist quasi die Mutter aller Sportarten und für jedes Level geeignet - ob Anfänger oder Vollprofi! Außerdem brauchst du keine spezielle Ausrüstung; gute Laufschuhe genügen!

Junge Frau joggt im Sommer durch den Wald
© satura_

2. Fahrradfahren

Ein weiterer Klassiker für Sport im Sommer, der aber alles andere als langweilig ist. Außer, du empfindest Downhill Biking als langweilig! Ob als Extremsportart am Berg oder als wunderbare und genussvolle Ausdauersportart: Fahrradfahren ist für Sport im Sommer geeignet für den Ausflug mit der Familie, als Leistungssport oder für Genuss-Sportler. Es ist ideal als Ausdauertraining im aeroben Bereich. Die Muskulatur und das Herz-Kreislaufsystem werden gestärkt, die Gelenke geschont. Für powermäßigen Sport im Sommer sind Rennräder oder gute Mountainbikes genau das Richtige. Helm nicht vergessen!

Warum mit Fahrradfahren beginnen: Weil es einfach keinen Grund gibt, der dagegenspricht! Vielleicht kannst du ja sogar mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren und so deinen Sport im Sommer in den Alltag integrieren!

3. Schwimmen

Schwimmen ist ein großartiges Ausdauertraining, das gleichzeitig Kraft und Koordination schult. Je nach Level und Anspruch kann Schwimmen dafür geeignet sein, verschiedene Ziele zu erreichen: Gewichtsreduktion, Steigerung der Kraft-Ausdauer, gelenkschonende Bewegung. Sport im Sommer mit Schwimmen? Jederzeit!

Warum mit Schwimmen beginnen: Ob glitzernder Badesee, Freibad oder Urlaub am Meer: Schwimmen gehört als Sport im Sommer einfach dazu! Außerdem: Mit steigendem Fitness-Level und purzelnden Pfunden kannst du deine neuen Schwimmoutfits präsentieren und neidische Blicke ernten!

4. Stand up Paddle

Die Trendsportart der letzten Jahre und perfekt für Sport im Sommer: aufblasbare Surfbretter, auf denen man sich stehend mit einem Paddel vorwärtsbewegt. Beim SUP wird die Muskulatur des Rückens, der Arme und der Schultern kräftig beansprucht, gleichzeitig werden das Gleichgewicht und die Koordination trainiert. Du kannst ein Brett fast überall, wo es Wasser gibt, mieten. Ein eigenes Brett lässt sich gut transportieren: Es wird mit Pressluft einfach aufgeblasen.

Warum mit SUP beginnen: Wer es einmal ausprobiert hat, wird süchtig danach: Der Fun-Factor ist riesig! Stand up Paddle macht Spaß und ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet.

Junge Frau beim stand up paddling
© epicstockmedia

5. Inlineskaten

Auch Inlineskaten ist als Sport im Sommer nicht mehr wegzudenken. Inlineskaten ist eher für die jüngere Generation geeignet: Die Sturz- und Verletzungsgefahr steigt mit zunehmendem Alter an. Wichtig beim Inlineskaten: Die Schutzausrüstung. Mit Helm und Schonern steht dem Sportvergnügen nichts mehr im Weg!

Warum mit Inlineskaten beginnen: Es ist DAS Training für die Gluteal- und Beinmuskulatur und damit für einen richtig knackigen Po. Außerdem: Inlineskaten macht einfach Laune! Inlineskaten als Sport im Sommer wird schnell zur Lieblingssportart!

6. Beach-Volleyball

Wenn es eine Sportart gibt, die für Sport im Sommer Pate stehen kann, dann ist es das Beach-Volleyball. Schnell ein Netz in den Sand gesteckt und los geht's. Am Strand, in Parks auf speziellen Plätzen, im Freibad auf dem Sandplatz: Beach-Volleyball gehört zum Sport im Sommer dazu wie das Eis zur Belohnung danach. Ob mit Freunden oder mit der Familie: Schon der Jubel über jeden verwandelten Ball macht einfach Spaß!

Warum mit Beach-Volleyball beginnen: Beach-Volleyball ist eine herausfordernde Möglichkeit für Sport im Sommer. Es ist perfekt geeignet für fitte Teamsportler und alle, die es werden wollen.

7. Kitesurfen

Das Gefühl von Surfen, Fliegen und Freiheit "All in one" bekommst du beim Kite Surfen. Besonders an Stränden, an denen eine raue Brise weht, sind sie häufig zu sehen: Drachen, die im Wind gespannt sind und an sich denen die Surfer über die Wellen tragen lassen. Kitesurfen ist für Sport im Sommer perfekt geeignet und der Inbegriff aller Strandsportarten.

Mann beim Kite surfen
© epicstockmedia

Warum mit Kitesurfen beginnen: Es erfordert Übung und Praxis, um die coolen Jumps zu machen - aber wenn du den Dreh raus hast, wirst du nie wieder aus dem Wasser herauskommen wollen!

8. Yoga

Du bist auf der Suche nach einer ganzheitlichen Praxis für Körper, Geist und Seele? Vielleicht wirst du beim Yoga fündig. Beim Yoga geht es nämlich nicht so sehr darum, sportlich herausfordernde Übungen zu meistern. Vielmehr verbindet dich Yoga auf mehreren Ebenen mit dir selbst. Es ist geeignet für alle Altersklassen und für alle Level, für jeden Anspruch, für jedes Ziel, für jeden Bedarf. Wenn du deine persönliche Yogapraxis gefunden hast, beginnt für dich ein wunderbarer Weg des Übens - und eines völlig neuen Körpergefühls.

Warum mit Yoga beginnen: Herausfordernd mit Ashtanga oder Vinyasa Yoga, ruhig und gelassen mit Yin Yoga, klassisch mit Hata Yoga: Für absolut jedes Level und jede Voraussetzung ist die richtige Praxis dabei.

9. Tanzen

Shake that booty! Verbindest du Tanzen als Sport im Sommer direkt mit heißen Salsa-Partys und durchtanzten Nächten am Strand? Warum nicht!? Aber auch die moderateren Tanzschritte sind wunderbar geeignet für Sport im Sommer: Ein Tanzkurs zum Beispiel in Standard- und Latein ist sowohl für jüngere Sportler als auch für Best Agers wunderbar geeignet, um mit dem jeweiligen Fitness-Level auf wunderbar abwechslungsreiche Art und Weise in Bewegung zu kommen!

Gruppe von jungen Leuten tanzen am Strand
© pressmaster

Warum mit Tanzen beginnen: Wer schon einmal Dirty Dancing gesehen hat, braucht keine weitere Erklärung.

10. Fitnessstudio

Der Allrounder für Sport im Sommer: Das Fitnessstudio. Kraft-Ausdauer stärken mit Cardiotraining und an den Geräten, den abwechslungsreichen Kursplan nutzen, dem Rücken Gutes tun mit der Rückenschule, Auspowern beim Zumba und Langhanteltraining: Im Fitnessstudio findet wirklich jeder seine bevorzugte Bewegungsform. Gewicht reduzieren, Muskeln aufbauen, Kreislauf stärken, Blutdruck senken: Im Fitnessstudio bekommst du deinen persönlichen Trainingsplan genau auf deine Ziele zugeschnitten.

Warum im Fitnessstudio anmelden: Für wirklich jeden ist etwas dabei. Kurse, Geräte, professionelle Beratung, Vorträge - gute Fitnessstudios sind finanziell erschwinglich und bieten einen echten gesundheitlichen Mehrwert.

Fitness durch Bewegung und Ernährung

Du hast dich für eine Sportart entschieden? Prima! Es gibt nichts Besseres, als sich mit Sport im Sommer so richtig wohlzufühlen. Ob du dich bis an deine Grenzen auspowerst, eher zu den Genießern gehörst oder einfach etwas für deine Ausdauer und deine Gesundheit tun möchtest: Für jeden von uns gibt es die passende Sportart! Die perfekte Ergänzung dafür ist deine gesunde Ernährung. Achte darauf, frische und vollwertige Kost zu dir zu nehmen - so kurbelst du deinen Stoffwechsel so richtig an. Je mehr du dich bewegst, desto mehr arbeiten Muskeln & Co.

Mit unserer großartigen Stoffwechselkur gibst du deinem Stoffwechsel nochmal einen extra Push. Die enthaltenen Nährstoffe sind Power für deinen Körper und für dein Immunsystem. So bestätigt die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit zum Beispiel, dass Vitamin C zur normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung beiträgt - ideal also, um deinem Körper einen Energiekick zu verschaffen!

Junge Frau öffnet die Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS
© vitalbodyplus

Mit unserem zertifizierten DailyShake bekommst du eine echte Geheimwaffe: Ersetzte täglich bis zu drei Mahlzeiten mit dem DailyShake. So wirst du satt, ohne überflüssige Kalorien zu dir zu nehmen.

Fazit

  • Die warme Jahreszeit ist der perfekte Zeitpunkt, um mit Sport im Sommer zu beginnen oder eine neue Sportart auszuprobieren. Sommer, Sonne, gute Laune - beste
    Voraussetzungen für dein Sportprogramm!
  • Für Sport im Sommer hast du die Qual der Wahl: Aus der breiten Palette von Sportarten suchst du dir einfach die aus, die am besten zu dir passt. Dabei gilt: Probieren geht über Studieren! Und wer weiß: Vielleicht wird Kitesurfen ja genau dein Ding!?
  • Sport im Sommer ist eine gute Abwechslung zu faulen Nachmittagen am Strand oder am Pool. Wenn zum
  • Beach-Volleyball gerufen wird, bist du ganz vorne mit dabei! Keine Sorge: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen - der Spaß an Sport im Sommer steht im Vordergrund!
  • Mit Sport im Sommer sorgst du dafür, dass es dir rundum gut geht: Moderate Sportarten oder volle Power; du entscheidest, was dir guttut und zu deinen Zielen passt!
  • Mit der richtigen Ernährung und viel Sport im Sommer ist es nicht mehr weit bis zur Traumfigur - nutze dafür unsere großartige Stoffwechselkur und unseren hochwertigen DailyShake. So machen Ernährung und Sport im Sommer richtig Spaß!

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte