Richtig Essen: 6 typische Fehler beim Mittagessen

Für viele Menschen ist das Mittagessen eines der Highlights am Tag. Du freust dich den ganzen Vormittag auf die Mittagspause und ein üppiges Essen. Doch Vorsicht - beim Mittagessen lauern diverse Fehler, die deine Produktivität und dein Wohlgefühl mindern können.

Fehler beim Mittagessen: diese 6 Dinge solltest du vermeiden!

Wissenschaftliche Studien kommen zu einem eindeutigen Ergebnis. Diverse Mahlzeiten am Tag sind für das körperliche Wohlbefinden wichtig. Wer gesund und nachhaltig abnehmen möchte, sollte mehrere Mahlzeiten am Tage einnehmen. Dem Mittagessen kommt große Bedeutung zu.

Nach einem ausgewogenen Frühstück knurrt dein Magen im Verlaufe des Vormittags. Glücklicherweise naht die Mittagspause - das leckere Mittagessen wartet schon. Allerdings gibt es diverse Fallstricke, die deinen Diätplänen und einer gesunden Ernährung einen Strich durch die Rechnung machen können. Im Folgenden findest du 6 Fehler, die weit verbreitet sind.

1. Fehler: Zu schnell & zu spät

"Zeit ist Geld" - nach diesem Motto schlingen viele Menschen ihr Mittagessen herunter. Die Zeit in der Mittagspause ist oftmals überschaubar. Im stressigen Alttag bleibt kaum Platz für eine gesunde Mahlzeit. Allerdings braucht dein Körper ausreichend Zeit, um das Essen aufzunehmen und die enthaltenen Nährstoffe zu verwerten.

Um richtig zu essen, solltest du jeden Bissen ca. 20x kauen. Die Verdauung gelingt besser und dein Körper fühlt sich leichter. Wer richtig essen möchte, sollte sich eine halbe Stunde Zeit für das Mittagessen einplanen. Das Herunterschlingen der Mahlzeit geht häufig mit einem Völlegefühl einher. Es lohnt sich somit für dich, dir ein wenig mehr Zeit zu nehmen - diese sparst du im Laufe des Tages durch eine höhere Produktivität mit Leichtigkeit wieder ein.

Junger Mann macht im Lager seine Mittagspause und trinkt dabei einen Kaffee.
© mstandret

Richtig essen bedeutet auch das richtige Timing für die Mahlzeit. Wer bei der Arbeit auf einen Berg voller Aufgaben blickt, schiebt die Mittagspause immer weiter nach hinten. Wenn du die eindeutigen Signale deines Körpers ignorierst, ist Heißhunger an der Tagesordnung. Das Mittagessen solltest du zwischen 13 - 14 Uhr zu dir nehmen. Falls du länger wartest, greifst du tendenziell eher zu Fast Food, Süßigkeiten und Co.

Richtig essen trägt zudem zur Erhaltung deiner Leistungsfähigkeit bei. Wenn der Körper nicht mehr ausreichend Energie zur Verfügung hat, sinkt dein Leistungsvermögen. Mehr Stress ist vorprogrammiert, sodass wieder weniger Zeit für deine Mahlzeiten bleibt - ein Teufelskreis.

2. Fehler: Restaurantbesuch statt selber kochen

Gegen einen unregelmäßigen Besuch des Restaurants ist nichts einzuwenden. Schließlich hat das gemeinschaftliche und auswärtige Essen mit Kollegen und Geschäftspartnern auch eine gesellschaftliche Funktion. Richtig essen bedeutet jedoch, nicht jeden Tag für das Mittagessen in ein Restaurant oder Imbiss zu gehen. Beim auswärtigen Essen hast du keinen Überblick über Inhaltsstoffe und Kalorien.

Wer gesund und richtig essen möchte, sollte sich seine eigenen Mahlzeiten vorbereiten. Vorkochen heißt die Devise. Dies nimmt am Vorabend regelmäßig nicht mehr als eine halbe Stunde Zeit in Anspruch. Dafür kannst du am nächsten Tag ein gesundes und reichhaltiges Mittagessen zu dir nehmen. Für das gesunde Abnehmen eignet sich unser DailyShake.

DailyShake Cookie Dough von VitalBodyPLUS
© vitalbodyplus

Als Mahlzeitenersatz kannst du diesen innerhalb von wenigen Minuten zubereiten. Fehlende Zeit ist nie wieder eine Ausrede. Das Gleiche gilt übrigens für Fertiggerichte. Diese enthalten zahlreiche Zusatzstoffe, Verdickungsmittel und Stabilisatoren, die weder gesund noch kalorienarm sind.

3. Fehler: Fehlender Fokus auf Hauptmahlzeit

Beim Mittagessen sollte dein Fokus auf einer Sache liegen: dem Mittagessen. Wer unterwegs schnell eine Mahlzeit zu sich nimmt oder vor dem Computer im Büro einen Snack verschlingt, spart auf der einen Seite Zeit. Auf der anderen Seite nimmt du bei einem unaufmerksamen Essen häufig mehr Kalorien zu dir, als dein Körper benötigt.

Du nimmst die körpereigenen Sättigungssignale nicht wahr und isst mehr, als deinem Körper liebt ist. Die Folge sind überschüssige Kilos. Richtig essen bedeutet, sich auf das Einnehmen der Mahlzeit zu konzentrieren. Unser Nahrungsergänzungsmittel REDUXSOL enthält natürliche Bestandteile aus der Konjakwurzel. Diese sind als Sattmacher bekannt.

In Kombination mit dem Fokus auf der Mahlzeit bist du schneller satt und nimmst weniger Kalorien zu dir - Gewichtsreduktion leicht gemacht! No-Gos beim Mittagessen sind die folgenden Verhaltensweisen:

  • Essen vor dem Computer
  • Ständige Blicke auf das Smartphone
  • Essen im Stehen
  • Verharren am Arbeitsplatz
Junger Mann macht stehend am Handy einen Mittagspause und isst einen Salat
© fizkes

4. Fehler: Keine ausgewogene Mahlzeit

Ein grüner Salat oder ein Dessert sind keine geeigneten Mittagessen. Wer gesund und richtig essen möchte, sollte ausgewogene Mahlzeiten bevorzugen. Mit diesen beugst du gleichzeitig dem Heißhunger vor. Dein Körper verbraucht kontinuierlich Energie. Zur Mittagszeit ist die Energie vom Frühstück verbraucht - eine ausgewogene Mahlzeit muss her. Das Mittagessen sollte alle drei Makronährstoffe enthalten: Kohlenhydrate, Fett und Proteine.

Bei einem Salat als Mittagessen stellen die Extras ein Problem dar. Wer sich für einen Salat entscheidet, wird häufig nicht satt. Infolgedessen kommen ungesunde Toppings und Dressings auf das gesunde Grün. Letztendlich ist das Mittagessen weder ausgewogen noch gesund und kalorienarm. Teil einer ausgewogenen Ernährung sollte frisches Gemüse sein. Bestenfalls macht das Gemüse den Hauptteil der Mahlzeit aus.

5. Fehler: Verzicht auf Mittagessen

Wer richtig essen und sich gesund ernähren möchte, sollte keinesfalls auf das Mittagessen verzichten. Viele Diätwillige entscheiden sich vorschnell für den Verzicht auf die Hauptmahlzeiten. Weit verbreitet ist die Annahme, dass Frühstück und Abendessen ausreichen. Um dem Heißhunger im Laufe des Tages vorzubeugen, ist das Mittagessen von großer Bedeutung.

Das unkontrollierte Essen ist eine typische Folge von ausgefallenen Mahlzeiten. Darüber hinaus bist du weniger produktiv und oftmals schlecht gelaunt. Wer erfolgreich, produktiv und glücklich durch den Tag kommen möchte, sollte keinesfalls auf ein ausgewogenes Mittagessen verzichten und vielmehr richtig essen.

6. Fehler: Die falschen Getränke

Zum Mittagessen gehören auch Getränke. Wer richtig essen möchte, sollte auch richtig trinken. Ungesunde Softdrinks und Limonaden sowie Fruchtsäfte mit einem hohen Fruktose-Anteil sollten keinesfalls den Hauptteil deiner Versorgung mit Flüssigkeit ausmachen. Richtig essen bedeutet, den Flüssigkeitsbedarf des Körpers zu decken. Wasser und Tee ohne Zuckerzusätze sind das Mittel der Wahl.

Glas Wasser mit Zitrone und Eis
© amenic181

Wer nicht immer stilles Wasser trinken möchte, kann mit wenigen Tricks die Getränke aufpeppen. Limette, Gurke, Zitrone, Ingwer und Co. helfen dir, leckere Erfrischungsgetränke zu kreieren, die zudem gesund sind. Übrigens sind die weit verbreiteten Light-Getränke keine sinnvolle Alternative. Zwar enthalten diese Limonaden nur wenig Zucker. Allerdings sorgen die Süßungsmittel dafür, dass der Körper denkt, er bekommt Zucker. Dein Organismus wartet somit auf die verheißungsvoll angekündigte Energie. Die Folge sind Heißhungerattacken, denen du mit den richtigen Getränken vorbeugen kannst. Wasser statt Limo heißt die Devise!

Fazit

Ein gesundes und ausgewogenes Mittagessen unterstützt dich beim Abnehmen. Diverse Fehler können Abnehmerfolge gefährden und unerwünschte Folgen nach sich ziehen. Richtig essen bedeutet langsames und genussvolles Essen. Du solltest dein Mittagessen nicht zu spät zu dir nehmen und nicht herunterschlingen.

Die falschen Getränke haben negative Folgen. Anstelle von Limonade und Fruchtsaft sind Wasser und Tee bessere Alternativen. Beim eigenständigen Kochen behältst du einen Überblick über Kalorien und Nährstoffe. Dieser fehlt dir im Restaurant gänzlich. Wer richtig essen möchte, sollte sich auf sein Mittagessen konzentrieren. Der Fokus liegt vollständig auf einer ausgewogenen Mahlzeit. Mit den richtigen Tipps ist das Mittagessen Garant für einen produktiven Tag. Falsches Essen kann demgegenüber zu Völlegefühl, geringerer Leistungsfähigkeit und Unwohlsein führen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte