Corona-Lockdown: Tipps gegen Langeweile zu Hause

Die Coronakrise legt das öffentliche Leben in Deutschland lahm. Auf Instagram und Co. posten die Menschen unter #stayathome, dass sie den Empfehlungen der Regierung folgen und daheimbleiben. Tipps, damit keine Langeweile zuhause aufkommt, findest du hier.

Warum zuhause bleiben derzeit so wichtig ist

Auch wenn du jung und gesund bist, demnach also nicht zur Risikogruppe gehörst, ist es wichtig, dass du so viel, wie möglich zuhause bleibst. Jeder von uns kann das Coronavirus in sich tragen und dabei (noch) symptomfrei sein.

So können wir andere Menschen anstecken und dazu beitragen, dass sich das Virus immer mehr verbreitet. Das würde zu einem exponentiellen Anstieg der Infizierten führen und unser Gesundheitssystem zum Zusammenbrechen bringen.

Die Zahl der Infizierten, die eine Behandlung im Krankenhaus und ein Intensivbett benötigen, wäre so hoch, dass die Kapazitäten in den Krankenhäusern nicht mehr ausreichen würden. Es könnten nicht alle Menschen beatmet werden, was zu höheren Todeszahlen führen würde.

Nicht zu vergessen sind auch die Menschen, die jenseits von Corona eine Krankenhausbehandlung benötigen. Auch diese müssen versorgt werden. Selbst wenn du also nicht zur Risikogruppe gehörst, kannst du nicht garantieren, dass du in den nächsten Wochen keine Krankenhausbehandlung benötigst.

Du kannst dir den Arm brechen, einen Unfall bauen oder eine Blinddarmentzündung bekommen. Dann möchtest du natürlich ordentlich und mit allen möglichen Mitteln behandelt werden.

Aus diesem Grund ist es wichtig, den Anstieg der Infektionen zu verlangsamen. Es dürfen nicht zu viele Menschen mit einmal erkranken und das erreichen wir nur, indem wir soziale Kontakte weitestgehend meiden und möglichst viel zuhause bleiben.

Noch nie war es so einfach Leben zu retten: Mach es dir auf der Couch gemütlich, widme dich deiner Lieblingsserie oder genieße das frühlingshafte Wetter im Garten.

Zuhause bleiben ist leichter gesagt, als getan?

Zugegeben, so leicht ist die ganze Situation doch nicht. Für ein paar Tage das Haus nicht verlassen, mag eine willkommene Herausforderung sein, aber gleich wochen- oder monatelang?

Keine realen Kontakte zur Familie, zu Verwandten und Freunden? Keine Aktivitäten außer Haus? Für viele fühlen sich die ersten Wochen der Kontaktsperre jetzt schon an wie eine Ewigkeit.

Frau skypt übers Laptop mit einer anderen Person
© gpointstudio

Doch so ein "aufgezwungenes Herunterfahren" kann auch positive Aspekte mit sich bringen. Wie oft beschweren wir uns, dass wir in einer so hektischen und schnelllebigen Zeit leben.

Das berühmte Hamsterrad ist nun endlich mal zum Stehen gekommen, wir haben Zeit, innezuhalten und uns ganz auf uns zu besinnen.

Ist das nicht das, was wir uns schon lange wünschen? Gut, vielleicht wären wir dann lieber im Urlaub als nur zuhause. Aber nun müssen wir die Situation so annehmen, wie sie ist.

Zum Glück gibt es auch eine Vielzahl an Beschäftigungsmöglichkeiten, die keine Langeweile zuhause aufkommen lassen. Ein positiver Effekt der Krise ist, dass die Menschen immer kreativer werden und sich zahlreiche neue Beschäftigungsmöglichkeiten auftun.

Unter #stayathome inspirieren sich die Menschen in den sozialen Netzwerken gegenseitig. Das abendliche Treffen mit Freunden findet via Skype statt, Kinobesuche werden durch Netflix-Nachmittage mit der ganzen Familie ersetzt und auf einmal gleicht der Wocheneinkauf einem Abenteuertrip.

Familie schaut gemeinsam Tv
© seventyfourimages

Ob es wohl heute Toilettenpapier gibt? Es bleibt spannend. Wer im Homeoffice arbeiten darf, wird sowieso weniger Langeweile zuhause haben. Doch natürlich sind Netflix, Skype und die Jagd nach Toilettenpapier nicht alles, womit du dir die Zeit vertreiben kannst.

Es gibt noch zahlreiche schöne und nützliche Beschäftigungen, mit denen du dich von der zurzeit schwierigen Situation ablenken kannst.

Projekte für den Corona-Lockdown

Eigentlich ist die Zeit, die wir nun mehr haben, ein Geschenk. Natürlich ist der Hintergrund tragisch, aber so eine auferlegte Pause kann auch Gutes bringen.

Wann hast du dich zuletzt wirklich mal mit dir beschäftigt oder etwas Neues ausprobiert? Im besten Fall gehen wir als bessere Menschen aus der Krise heraus.

Vor allem ehrfürchtig und auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Wir wissen nun, wie gut es uns geht, was es bedeutet, ein freier Mensch zu sein.

Wie viele Menschen es gibt, die wir vermissen und was es heißt, gesund zu sein. Gleichzeitig wird uns auch bewusst, dass das alles ganz schnell vorbei sein kann.

Junge Frau denkt vor einer grauen Wand nach
© mimagephotography

Ein winzig kleiner Virus in Nanometergröße kann unser Leben komplett lahmlegen - nichts ist selbstverständlich und für immer. Vielleicht führt das Mehr an Zeit auch dazu, dass wir neue Sachen ausprobieren, etwas Neues lernen oder uns selbst besser kennenlernen.

Welche Projekte du gegen die Langeweile zuhause angehen kannst, erfährst du im Folgenden.

1. Tipp gegen Langeweile zuhause: Erweiterung des kulinarischen Horizonts

Im normalen Alltag fernab von Corona muss es in der Küche meist schnell gehen. Gehören bei dir Nudeln mit Tomatensoße auch zum Standardgericht? Oder gehörst du zu den Leuten, die den Lieferdienst schon als guten Freund bezeichnen?

Dann ist jetzt die Zeit, in der Küche kreativ zu werden. Neue Gerichte ausprobieren, die Familie mit einem leckeren Drei-Gänge-Menü verwöhnen oder sich als Bäcker oder Konditor versuchen.

Es ist nicht schlimm, wenn es nicht auf Anhieb perfekt wird. Übung macht den Meister und Zeit zum Üben hast du jetzt mehr als genug.

2. Tipp gegen Langeweile zuhause: Mit dem Frühlingsputz durchstarten

Jetzt wo die Sonne so schön scheint, bleibt kein staubiger Winkel und kein ungeputztes Fenster mehr verborgen. Zudem steht Ostern vor der Tür und auch wenn der Osterbrunch dieses Jahr ohne Gäste stattfindet, lädt das Wetter und die viele Zeit dazu ein, einmal alles auf den Kopf zu stellen.

Nun ist auch endlich mal Gelegenheit, in die hinderlichsten Winkel zu kriechen und diese vom Winterstaub zu befreien. Es gibt garantiert auch in deinen vier Wänden Ecken, die dich schon lange stören.

Warum nicht auch gleich Farbe und Pinsel herausholen und über die Wände gehen? Auch die Gardinen dürfen gewaschen und die Polster gereinigt werden.

Frau möchte ihre Wohnung putzen
© dragonimages

Das Gute dabei ist, beim Putzen und Räumen tust du gleich noch etwas für deine Fitness.

Sportkurse und Besuche im Fitnessstudio fallen ohnehin aus, da kommt so ein Workout doch gerade recht. Langeweile zuhause stellt sich dann auch nicht so schnell ein, denn es gibt immer viel zu tun.

Wenn dann die Beschränkungen wieder gelockert werden, ist dein Zuhause blitzsauber und du kannst die Zeit draußen mit Familie und Freunden verbringen.

3. Tipp gegen Langeweile zuhause: Gründlich ausmisten

Dein Kleiderschrank, das Büro, die Gewürzschublade, die Vorratskammer oder das Bücherregal - wir alle kennen solche Orte in unserer Wohnung, die es dringend nötig hätten, mal sortiert zu werden.

Aufgrund des zeitlich beschränkten Alltags landet immer nur neuer Krempel in den Schränken, Schubladen und Regalen und irgendwann wird der Überblick komplett verloren.

Um der Langeweile zuhause entgegenzuwirken, kannst du deine Wohnung in verschiedene "Ausmist-Projekte" unterteilen. Pro Woche ein Zimmer oder eine Kategorie (Bücher, Klamotten, Aufbewahrungsdosen, Unterlagen, Spielzeug etc.) genügen, sonst vergeht dir die Lust.

Du sollst schließlich nicht von morgens bis abends nur ausmisten. Nehme jedes einzelne Teil in die Hand und lege es auf einen dieser drei Stapel:

  1. Kann weg
  2. Eventuell behalten
  3. Behalten
Frau räumt Kleiderschrank aus
© dolgachov

Der "Kann-weg-Stapel" muss keineswegs im Müll landen. Es freuen sich vielleicht andere Menschen darüber, du kannst die Dinge verschenken, verkaufen oder spenden.

Alles, was auf dem "Eventuell-behalten-Stapel" liegt, kannst du in einen Karton packen und auf den Speicher stellen.

Wenn du ein Jahr nicht an diesen Karton gehst und vergisst, was sich darin verbirgt, brauchst du die Dinge auch nicht mehr. Ergo: Kann weg.

4. Tipp gegen Langeweile zuhause: Abnehmen zuhause mit gesunder Ernährung

Ein Projekt, was du schon lange vor dir herschiebst, ist es endlich ein paar Kilo abzunehmen? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen und dafür gibt es zwei ausschlaggebende Punkte.

Erstens: Noch nie war es sinnvoller, etwas für die eigene Gesundheit zu tun.
Zweitens: Du hast endlich die Zeit, dich mit der ganzen Materie auseinanderzusetzen.

Nun fragst du dich, wie Abnehmen zuhause gegen Langeweile helfen soll? Ganz einfach, indem du etwas über dich, deinen Körper und deine Essgewohnheiten lernst.

Du kannst Fachbücher wälzen, im Internet recherchieren, dir Erfahrungsberichte auf Blogs und YouTube ansehen, dich online mit anderen vernetzen usw.

Das Wissen in puncto Ernährung ist quasi unendlich, vielleicht wirst du am Ende ein richtiger Experte und kannst deine Ziele dann endlich effektiv umsetzen.

Wichtig ist auch, dass du deinen Stoffwechsel ordentlich puschst, denn nur wenn dieser aktiv ist, kannst du langfristig abnehmen. Neben einer gesunden Ernährung und Sport kannst du noch auf die Stoffwechselkur von VitalBodyPLUS vertrauen.

Dabei handelt es sich um eine Zusammenstellung aus verschiedensten Nahrungsergänzungs- mitteln und dem leckeren DailyShake, die deinen Stoffwechsel so richtig einheizen und dich beim Abnehmen unterstützen.

© vitalbodyplus

5. Tipp gegen Langeweile zuhause: Abnehmen zuhause mit Sport

Hast du schon lange ein Fitnessziel, was du bisher aber nicht angegangen bist? Prima, dann ist jetzt genügend Zeit dafür.

Jetzt, wo wir viel "Couchsurfing" betreiben, darf die Bewegung nicht zu kurz kommen. Schnappe dir also deine Laufschuhe, dein Fahrrad oder deine Inlineskater und begib dich raus in die Natur.

Solange es noch keine deutschlandweite Ausgangssperre gibt, ist dies erlaubt und sogar erwünscht. Frische Luft und Bewegung stärken das Immunsystem, was jetzt besonders wichtig ist.

Am besten sportelst du allein und an abgelegenen Wiesen und Waldstücken. Doch auch für drinnen gibt es zahlreiche Workouts, immer mehr Onlinekurse sprießen derzeit aus dem Boden.

Damit ist auch Abnehmen zuhause möglich. Möchtest du zusätzlich etwas für dein Immunsystem tun, empfiehlt sich das 60 Tage ImmunPaket Premium von VitalBodyPLUS.

Die Immunkur besteht aus verschiedenen Präparaten (DAILYVIT, OMEGA+, GRAPE+C und MSM-PRO), die dein Körper rundum mit wichtigen Nährstoffen versorgen und dir dabei helfen, ein gesundes und aktives Leben zu führen.

ImmunPaket Premium mit Obstschale im Hintergrund
© vitalbodyplus


In dem dazugehörigen Kur Guide von VitalBodyPLUS findest du alle wichtigen Informationen für einen gut funktionierenden Stoffwechsel und ein gesundes Leben. Dabei sind zum Beispiel leckere Rezepte oder tolle Workouts, die garantiert gegen Langeweile zuhause helfen.

Fazit

Auch wenn die derzeitige Situation alles andere als einfach ist, muss dir zuhause nicht die Decke auf den Kopf fallen.

Es gibt Möglichkeiten, auch ohne persönlichen Kontakt den Liebsten nahe zu sein und es gibt zahlreiche Projekte, die im Zeichen von #stayathome nur darauf warten, umgesetzt zu werden.

Langeweile zuhause, das muss nicht sein. Und bedenke auch, es wird ein Danach geben. Irgendwann ist wieder alles normal und vielleicht gehen wir dann aber als bessere Menschen hinaus in die Welt. Wie sagt man so schön? Jeder Krise ist auch eine Chance.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte