Aminosäuren: Wirkung und Bedeutung für den Muskelaufbau

Aminosäuren spielen beim Training und einer gesunden Ernährung eine wichtige Rolle. Vor allem für den Muskelaufbau kannst du deren spezielle Wirkung gezielt nutzen. Was Aminosäuren sind und wie sie wirken, erfährst du hier.

Was sind Aminosäuren?

Aminosäuren sind für den Körper lebensnotwendig. Sie bilden die Grundbausteine der Proteine, ohne die wir nicht leben könnten. Aminosäuren enthalten Stickstoff, damit unterscheiden sie sich zum Beispiel von anderen Nährstoffen, wie Kohlenhydraten oder Fetten. Zudem sind sie in der Lage Gewebe, zum Beispiel Muskeln, Organe, Haut und Haare zu bilden.

Neben den funktionieren sie auch als Hormone und dienen als Vorstufe von Enzymen und Neurotransmittern. Damit sind Aminosäuren an zahlreichen wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt, welche in dem Körper stattfinden.

Besonders wichtig sind vor allem die 20 proteinbildenden Aminosäuren, denn aus diesen kann der Körper eine enorme Menge Eiweißstoffe herstellen (etwa 50.000). Von den 20 proteinbildenden Aminosäuren sind acht essentiell.

Essentielle und nicht essentielle Aminosäuren

Essentielle Aminosäuren kann der Körper nicht selbst produzieren. Er nimmt sie über die Nahrung auf, deshalb ist es wichtig, sie ihm in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen. Nicht essentielle Aminosäuren hingegen kann der Körper selbst herstellen.

Vor allem für Menschen, die sich regelmäßig sportlich betätigen und viel trainieren ist eine optimale Versorgung mit Nähr- und Mineralstoffen wichtig. Der Bedarf dieser und auch der Aminosäuren ist dann erhöht, deshalb solltest du unbedingt auf eine ausreichende Zufuhr achten.

Trainierter Mann am Kabelzug
© vitalbodyplus

Wirkung und Quellen von essentiellen Aminosäuren

Es gibt insgesamt acht essentielle Aminosäuren, die in deiner Ernährung vorkommen müssen, das ist wichtig, damit du fit und gesund bleibst. Im Folgenden sind die einzelnen Aminosäuren dargestellt.

Lysin

Aufgaben:

  • Wirkung und Erhalt des Binde- und Muskelgewebes
  • Beteiligung an der Synthese von Carnitin (wichtige Rolle beim Fettstoffwechsel)

Lebensmittel:

  • Hähnchenbrust
  • Lachs
  • Tofu
  • Eier
  • Kürbiskerne
  • Erbsen
  • Buchweizen
  • Mehl
  • Walnuss
Hühnchen, Eier und Lasch
© alex9500

Isoleucin

Aufgaben:

  • Erhalt und Regeneration des Muskelgewebes
  • wichtiger Energielieferant im Ausdauer- und Kraftsport

Lebensmittel:

  • Hähnchenbrust
  • Erbsen
  • Lachs
  • Eier
  • Walnüsse
  • Weizen
  • Vollkornmehl

Leucin

Aufgaben:

  • Aufbau und Erhalt von Muskeleiweiß
  • Energiebereitstellung für Muskeln
Whey protein Pulver im Messlöffel
© jirkaejc

Lebensmittel:

  • Hähnchenbrust
  • Lachs
  • Walnüsse
  • Erbsen
  • Eier
  • Weizen
  • Vollkornmehl

Phenylalanin

Aufgaben:

  • Bildung von Proteinen und wichtiger Hormone

Lebensmittel:

  • Sojabohnen
  • Kürbiskerne
  • Erbsen
  • Geflügel
  • Walnüsse
  • Schweinefleisch
  • Lachs
  • Ei
Sojabohnen auf einem Löffel
© poungsaed_eco

Methionin

Aufgaben:

  • Vorstufe der proteinbildenden Aminosäure Cystein
  • Beteiligung am direkten Aufbau von Eiweißen
  • Beteiligung an der Synthese von Carnitin (wichtige Rolle beim Fettstoffwechsel)

Lebensmittel:

  • Rindfleisch
  • Paranüsse
  • Lachs
  • Sesam
  • Eier
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Spinat
  • Mais
  • Hirse
Rohes Rindfleisch
© grafvision

Threonin

Aufgaben:

  • Beteiligung an der Vitamin B12
  • Isoleucin-Biosynthese

Lebensmittel:

  • Hähnchenbrustfilet
  • Rindfleisch
  • Erbsen
  • Lachs
  • Walnüsse
  • Eier
  • Weizenvollkornmehl
Weißmehl mit Weizensprossen
© pineapple_studio

Valin

Aufgaben:

  • wichtiger Energielierant für Muskelzellen
  • Sendung wichtiger Botenstoffe zum Nervensystem

Lebensmittel:

  • Hühnchen
  • Weizen-/ Vollkornmehl
  • Käse
  • Erbsen
  • Chlorella
  • Spirulina

Tryphtophan

Aufgaben:

  • fördert die Aufnahme des Wohlfühlhormons (Serotonin)

Lebensmittel:

  • Erbsen
  • Hähnchenbrust
  • Sojabohnen
  • Cashewkerne
  • Kakaopulver
Grüne Bohnen
© 5ph

Semi-essentielle Aminosäuren

Es gibt essentielle und nicht essentielle Aminosäuren und dann noch etwas dazwischen. Das sind die sogenannten semi-essentiellen Aminosäuren. Diese kann der Körper nur bis zu einem gewissen Teil selbst herstellen. Damit er sie ausreichend produzieren kann, musst du sie trotzdem über die Ernährung zuführen. Semi-essentielle Aminosäuren sind zum Beispiel L-Arginin und Histidin.

Bedeutung von Aminosäuren beim Muskelaufbau

Den essentiellen Aminosäuren kommt beim Aufbau von Muskeln eine tragende Rolle zu. BCAA steht für die englische Abkürzung "branched chain amino acids". Auf Deutsch bedeutet das verzweigtkettige Aminosäuren. Das trifft auf die drei Aminosäuren:

  • Leucin
  • Isoleucin
  • Valin

Die BCAAs erfüllen für den Muskelaufbau wichtige Aufgaben. Sie gelangen zum Beispiel sofort ins Blut und liefern deinem Körper dadurch schnelle Energie. Außerdem schützen sie dich vor Muskelabbau und sorgen für mehr Ausdauer. Sie sorgen nämlich dafür, dass deine Muskeln nicht so schnell ermüden.

BCAAs stellen deinen Muskeln also bereits während der Belastung notwendige Bausteine bereit. So kannst du schneller trainieren und dein Körper sieht keinen Grund, sich seine
Energie aus deinen Muskeln zu ziehen. Stattdessen bedient er sich an deinen Fettreserven und du kannst nicht nur Muskeln aufbauen, sondern auch noch abnehmen.

Außerdem können sich deine Muskeln nach dem Training besser regenerieren und die verzweigtkettigen Aminosäuren setzen direkt an den durch das Training hervorgerufenen Muskelverletzungen an. Falls es dir nicht möglich ist, deinen erhöhten Bedarf von BCAAs allein durch die Ernährung zu decken, ist die zusätzliche Einnahme in Form eines Nahrungsergänzungsmittels empfehlenswert. So verhinderst du, dass Muskeln abgebaut werden und bist für dein Training bestens versorgt.

Durch das Premium Whey Protein von VitalBodyPLUS erhältst du ein perfektes Aminosäuren-Profil, welches dich nachhaltig beim Muskelaufbau unterstützt. In der Geschmacksrichtung Double Chocolate schmeckt es auch noch herrlich schokoladig und nimmt dir den Heißhunger auf Süßes.

Premium Whey von VitalBodyPLUS
© vitalbodyplus

Das Whey Protein wird einfach in Wasser oder fettarmer Milch aufgelöst und wie ein Shake getrunken. Eine schnelle und unkomplizierte Mahlzeit, die dich mit wichtigen Proteinen versorgt und dein Aminosäuren-Profil vervollständigt.

Fazit

Wer gesund leben möchte und viel trainiert, sollte sich mit Aminosäuren auseinandersetzen. Sie spielen bei der allgemeinen Gesundheit und beim Muskelaufbau eine zentrale Rolle. Besonders essentielle Aminosäuren sind wichtig, denn diese kann der Körper nicht selbst herstellen. Diese findest du in zahlreichen Lebensmitteln, du kannst sie aber auch durch entsprechende Nahrungsergänzungsmittel zu dir nehmen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte