Abnehmen mit der KFZ-Diät: Das Prinzip dahinter

Keine Sorge, die KFZ-Diät hat nichts mit Autos zu tun, außer dass hier auch Energie verbrannt wird, doch statt Benzin eben Fett. KFZ steht für "Kohlenhydrate", "Fette" und "Zwischenmahlzeiten". Wir klären auf, was es mit diesem Diätmodell auf sich hat.

Woher stammt die KFZ-Diät?

Das Diätmodell wurde in den 90er Jahren, genau 1994, von Prof. Dr. med. habil. Olaf Adam an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München entwickelt. Es handelt sich dabei um ein wissenschaftliches Ernährungskonzept, was dem der Low Carb Diät nahekommt.

Erreicht werden kann damit eine dauerhafte Gewichtsreduktion, es handelt sich dabei um eine Weiterentwicklung der Low Carb Diät, die gesünder und langfristiger sein soll. Die KFZ-Diät verspricht eine ausgewogenere und vielseitigere Ernährung.

Schlanke Frau trägt zu große Hose
© shutterstock

Im Laufe der Zeit wurden verschiedene Untersuchungen dazu durchgeführt und heute ist die Diät wieder auf dem besten Weg, ihr Comeback zu erreichen. Sie bringt ein paar wichtige Vorteile mit, die du im Laufe des Artikels noch erfahren wirst.

Doch gleich zu Beginn der Hinweis: Um eine Wunderdiät, bei der die Kilos, wie von selbst purzeln, handelt es sich mit der KFZ-Diät auch nicht.

Das Prinzip der KFZ-Diät

Die KFZ-Diät vermischt die Ansätze der Low-Carb-Diät und der Low-Fat-Diät. Außerdem werden zusätzlich Trennkostregeln ergänzt. Das mag jetzt erst mal sehr komplex und kompliziert klingen, doch das ist es eigentlich gar nicht.

Durch diese Zusammenstellung aus verschiedenen Diäten sollst du gesund abnehmen und bessere Ergebnisse erreichen können. Außerdem minimiert sich die Gefahr einer erneuten Gewichtszunahme, unter anderem weil die empfohlenen Ernährungsweisen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) berücksichtigt werden.

Letztendlich ist die Umsetzung auch gar nicht so schwer, du musst lediglich ein paar einfache Regeln beachten.

Die praktische Umsetzung der KFZ-Diät

Die KFZ-Diät sieht vor, dass Kohlenhydrate und Fette getrennt voneinander verzehrt werden. So isst du am Morgen eher Low Fat und am Abend eher Low Carb. Morgens bieten sich zum Beispiel Vollkornbrot, Brötchen, zuckerarm oder -freier Müsli oder Porridge an. Dazu gibt es frisches Obst.

Abends verzichtest du auf Kohlenhydrate und bedienst dich an protein- und gesunden fetthaltigen Lebensmitteln, wie Fisch, Fleisch oder Milchprodukten.

Mann kocht gesund während Diät
© shutterstock

Die Zwischenmahlzeiten, also zwischen Frühstück und Abendessen fallen kleiner aus und bestehen vorrangig aus Obst, Gemüse und fettarmen Milchprodukten. Das Zeitfenster zwischen Frühstück und Abendessen kann recht lang ausfallen. Damit es nicht zu Hungerattacken kommt, sind die Zwischenmahlzeiten sehr wichtig.

So sieht die Nährstoffverteilung der KFZ-Diät genau aus:

  • 55 Prozent Kohlenhydrate
  • 30 Prozent Fett
  • 15 Prozent Proteine

Die wissenschaftlichen Hintergründe der KFZ-Diät

Prof. Adam war, bevor er das Konzept entwickelte als Ernährungsmediziner und Internist tätig. Er leitete vier Jahre lang die ernährungsmedizinische Abteilung an der LMU in München.

Vor Ort konnte er in seiner praktischen Arbeit feststellen, dass das Risiko unter Übergewicht zu leiden, minimiert werden kann, wenn man Kohlenhydrate und Fette getrennt voneinander verzehrt. Das basiert auf der Tatsache, dass Kohlenhydrate immer zuerst verstoffwechselt werden.

Während du bei einer normalen Mischkost Fette und Kohlenhydrate zusammen zu dir nimmst, lässt das Fett den Kohlenhydraten bei der KFZ-Diät den Vortritt. Ansonsten würden, laut dieser Theorie, nur die Kohlenhydrate verbrannt und die Fette in den Fettzellen eingelagert werden.

Hautfalte Körperfett messen
© microgen

So nimmst du leichter und schneller zu. Prof. Adam konnte in einer Studie bei mehr als 500 Probanden eine Gewichtsabnahme feststellen, als diese die KFZ-Diät durchführten. Zudem konnte in einem Zeitraum von über 10 Wochen gesundheitliche Verbesserungen verzeichnet werden. Ein geringerer Körperfettanteil wirkt sich auch positiv auf den Blutdruck, Blutzucker und Harnsäurespiegel aus.

Vorsicht vor utopischen Vorstellungen

Die KFZ-Diät, also die strikte Trennung von Kohlenhydraten und Fetten kann ein guter Ansatz sein, um gesund abnehmen zu können. Allein das reicht aber allerdings nicht aus. Natürlich musst du insgesamt auf deine Ernährung achten und letztendlich auch in deinem Kaloriendefizit bleiben.

Auf eine andere Weise funktioniert Abnehmen leider nicht. Zusätzlich solltest du Sport treiben und deinen Stoffwechsel aktiv halten. Letzteres gelingt dir vor allem, indem du nicht hungerst.

Eine Diät bringt schnell die Gefahr mit, dass man in eine ungesunde Mangelernährung abrutscht. Das führt langfristig allerdings nicht zum Erfolg, sondern mündet eher ins Gegenteil, die erneute Gewichtszunahme.

Wenn du eine gesunde und langfristige Gewichtsabnahme anstrebst, kann dir unsere Stoffwechselkur Abhilfe leisten. Die Kur besteht aus drei Phasen, zudem wirst du von VIP-Coaches betreut und begleitet. Mache jetzt unseren Test und finde heraus, welche Stoffwechselkur zu dir passt.

VitalBodyPLUS Stoffwechselkur Premium
© amenic181

KFZ-Diät und Muskelaufbau?

Die KFZ-Diät ist nur für Personen geeignet, die keinen Muskelaufbau anstreben. Die Proteine sind die Lebensmittelgruppe, die am wenigsten vertreten sind, was für einen Muskelaufbau kontraproduktiv ist. Wenn du Muskeln aufbauen möchtest, solltest du vor dem Training Kohlenhydrate und nach dem Sport Proteine zu dir nehmen.

Das ist mit dem Ernährungsplan der KFZ-Diät nicht so richtig vereinbar. Zwar wird am Abend eine proteinreiche Mahlzeit gegessen, doch diese bewirkt, dass die Kohlenhydratspeicher über Nacht fast geleert werden und das kurbelt den Fettstoffwechsel an.

Dein Körper nimmt sich seine Energie dann auf den Fettzellen, weil er sie aus den Kohlenhydratspeichern nicht beziehen kann. Das ist die ideale Strategie, um abzunehmen. Damit die KFZ-Diät aber auch wirklich funktioniert, musst du bei den Zwischenmahlzeiten diszipliniert sein.

Außerdem solltest du mindestens vier Stunden Pause zwischen allen Mahlzeiten lassen, damit dein Insulinspiegel sinken kann. Permanentes Snacken zwischendurch führt dazu, dass dein Insulinspiegel immer oben bleibt, was dir nicht nur das gesund Abnehmen erschwert, sondern langfristig in körperliche Probleme, wie Diabetes Mellitus Typ 2 münden kann.

Fazit

Bei der KFZ-Diät handelt es sich um einen prinzipiell guten Ansatz. Warum? Weil sie keine Lebensmittelgruppe ausschließt, sondern allein die Tageszeit darüber entscheidet, wann du was und wie viel zu dir nimmst.

Übergewichtigen Menschen kann das eine gewisse Struktur geben, außerdem ist die Gefahr einer Mangelernährung und der erneuten Gewichtszunahme geringer. Allerdings handelt es sich hierbei nur um eine Diät und um keine richtige Ernährungsform.

Ziel ist es eher langfristig, ein besseres Verständnis zum Thema Ernährung und gesunden Lebensmitteln zu bekommen. Außerdem ist es wichtig, dass du lernst auf dein Hungergefühl zu hören und dich intuitiv zu ernähren. Den Weg dorthin kann dir KFZ-Diät ebnen, außerdem kannst du mit ihr gesund abnehmen.

BESONDERS BELIEBT

Unsere Top-Produkte